9. April 2020 / Allgemein

Altes Gasthaus Wiese lädt zum abholen ein

Abholservice auch Abends

Altes Gasthaus Wiese,Abholservice,Warendorf,Essen,Osterkarte,

Außer-Haus-Service hatte das „Alte Gasthaus Wiese“ seit der Eröffnung im letzten Sommer, das Kerngeschäft fand jedoch im Lokal statt. Durch die anhaltende Corona-Pandemie und die damit verbundenen Richtlinien ist das Geschäft sozusagen lahm gelegt. „Es ist komisch unsere Stammgäste nicht mehr zu sehen. Für uns ist die Wiese unser zweites zu Hause“, gestehen die Inhaber Falk und Karina Roerkohl. Nachdem die Regierung das Außer-Haus-Geschäft wieder erlaubt hat, sehen die Wirte hier die Möglichkeit, zumindest im Gedächtnis und in Kontakt zu bleiben.

Letzten Freitag starteten sie mit einer verkürzten „Corona-Krisen-Karte“ ins Wochenende. Während die ersten beiden Tage etwas schleppend verliefen, gab der Sonntag Aufwind. „Freunde, Familie, Stammgäste – einfach viele bekannte freundliche Gesichter haben sich etwas zu essen geholt“, erzählt Falk Roerkohl. Gemeinsam hat er das mit seiner Frau alleine gestemmt, denn das Personal ist – wie bei eigentlich allen gastronomischen Betrieben – in Kurzarbeit. Gleichzeitig freuten sie sich sehr über die Kundschaft, da die Küche noch nicht so lange besteht. „Für uns ist das etwas schwieriger, da noch nicht alle in Warendorf mitbekommen haben, dass es bei uns jetzt auch etwas zu Essen gibt“, erzählt Karina Roerkohl.

Um das kontaktlose Abholen der Ware zu garantieren, muss das Essen telefonisch vorbestellt werden. Die Kunden bekommen eine Abholzeit angegeben und können passend kommen. „So vermeiden wir unnötige Schlangenbildung“, erklären die beiden. In der Tür steht einer der Restauranttische, auf dem das abgepackte Essen hingestellt wird. Das Geld – im Idealfall passend – kann dann in eine kleine Glasschüssel gelegt werden. „Wir sind noch etwas old school. Kartenzahlung ist bei uns leider nicht möglich“, so Karina Roerkohl weiter.

Aus dem Ostergeschäft hält sich das „Alte Gasthaus Wiese“ allerdings raus.  Dafür können Speisen am Abend unter der Woche abgeholt werden, auch nach Ostern. Außerdem nutzt das kleine Familienunternehmen die Chance, zu renovieren. Nächste Woche soll es im Restaurantbereich mit frischer Farbe los gehen. Wie es nachher aussehen wird, wissen Falk und Karina Roerkohl selber noch nicht, oder wollen es zumindest nicht verraten. Die Gäste können sich aber schon auf die Zeit nach Corona freuen, wenn das Team des „Alten Gasthaus Wiese“ wieder vollständig mit an Bord ist. 

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
Herzrhythmusstörungen sicher und effektiv behandeln
Allgemein

Neue Behandlungsmethode für Vorhofflimmern im Warendorfer Josephs-Hospital

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aus aller Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aus aller Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Warendorfer THWler im Goldenen Buch des NRW-Landtags
Allgemein

Eine besondere Anerkennung für geleistete Dienste

weiterlesen...
Altblech-Freunde aufgepasst!
Allgemein

Classic Data-Bewertungspartner auf der Warendorfer Gewerbeschau

weiterlesen...