8. Mai 2019 / Allgemein

Beelen Bienenweide Samen im Rathaus zu holen

Blumensamen zur Bienenrettung

Blumensamen,Beelen,ElisabethKammann,

Das Artensterben ist in aller Munde. Fast jeden Tag ist dazu etwas in den Medien zu lesen. Auch bei dem ersten Treffen der Gruppe „Beelen blüht auf“ im Beelener war dies ein wichtiges Thema. So entstand an dem Abend die Idee die Beelener zu animieren, ihre Gärten und Balkone naturnah zu gestalten. Ganz frei nach dem Motto: „Beelen summt" möchte die Gemeindeverwaltung dazu anregen,  Bienen und anderen Insekten im Gemeindegebiet  mehr Lebensraum geben. Beim ersten Treffen entstand dazu die Idee kostenlos eine Blühpflanzenmischung zu verteilen. Die Samentüten mit dem Namen „Bienenweide“ hat Bauamtsleiterin Katrin Bahr inzwischen bestellt. Ein Tütchen enthält Samen für ca. 3 qm. Das Saatgut ist eine Komposition aus Kräutern, Duft- und Blütenpflanzensamen und dient als Nahrungsgrundlage für Honig- und Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co. Die Mischung ist ideal für kleine Freiflächen und Blüteninseln im Garten und geeignet für sonnige bis halbschattige Standorte. Aussaatzeit ist Mai bis Juni. Blühzeit von ca. Juni bis Oktober. Es gibt keine besonderen Ansprüche an den Boden. In der Mischung enthalten sind: Buchweizen, Kornblume, Ringelblume, Borretsch, Dill und Phazelie. Der Samentüten können von Bürgerinnen und Bürgern für die Privatgärten auf Zimmer 13 im Beelener Rathaus zu den normalen Öffnungszeiten abgeholt werden. Wer vorab noch Fragen hat, kann sich an Elisabeth Wiengarten, 02586-88713 wenden.
 
Bild: Bauamtsleiterin Katrin Bahr und Bürgermeisterin Elisabeth Kammann, die sich freuen, dass der Samen rechtzeitig zum Aussaatbeginn eingetroffen ist.
 

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Die Glückszahlen für den 05. Dezember lauten
Allgemein

Adventskalender Bürgerstiftung Warendorf

weiterlesen...
Rund 2500 tote Kaspische Robben in Russland gefunden
Aus aller Welt

Die Ursache für den Tod der geschützten Tiere ist noch nicht geklärt. Die Art ist vom Aussterben bedroht. Öllecks, Wilderei und Überfischung setzen den Tieren zu.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die Glückszahlen für den 05. Dezember lauten
Allgemein

Adventskalender Bürgerstiftung Warendorf

weiterlesen...
Nikolaus-Collegium wird 75 Jahre
Allgemein

1947 wurde der Brauch ins Leben gerufen

weiterlesen...