27. August 2023 / Allgemein

Erfolgreicher 43. Emssee-Lauf lockt über 800 Teilnehmer jeden Alters an

Passendes Läuferwetter zum traditionsreichen Sportevent

Emsseelauf,Warendorf,Warendorfer Sportunion,Laufen,Sport,Bürgerbademsinsel,Freibad,

Erfolgreicher 43. Emssee-Lauf lockt über 800 Teilnehmer jeden Alters an

Passendes Läuferwetter zum traditionsreichen Sportevent

Warendorf - Der 43. Emssee-Lauf erwies sich für die Organisatoren als Erfolg, da die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr auf über 800 Läufer anstieg. Dieses breit gefächerte Teilnehmerfeld, das Altersspannen von 3 bis 87 Jahren abdeckte, sorgte für ein beeindruckendes Event. Die Veranstaltung fand am gestrigen Samstag im Warendorfer Freibad statt und wurde von bestem Läuferwetter mit trockenen Bedingungen und angenehmen 22 Grad Celsius begleitet.

Besonders hervorzuheben ist die hohe Teilnehmerzahl der jüngsten Läufer, darunter 203 Kinder bis einschließlich sechs Jahre, die in der Kategorie der Bambinis an den Start gingen. Dies spiegelte die zunehmende Beliebtheit und den familiären Charakter des Emsseelaufs wider.

Traditionell nutzten die Läufer und Zuschauer die Gelegenheit, sich vor, während und nach den Rennen im erfrischenden Nass des Freibads abzukühlen, was die Stimmung weiter anheizte.

Die sportliche Leiterin Tanja Donath und Hermann-Josef Becker, Mitverantwortliche der WSU (Warendorfer Sportunion) , äußerten sich begeistert über die positive Resonanz von allen Seiten. Beide betonten, dass die geänderte Zeitplanung des Laufs, die im Vorjahr eingeführt wurde, auf breite Zustimmung gestoßen sei. Die Langstreckenläufer schätzten es, früh am Tag zu starten, und Familien freuten sich darüber, dass sie morgens noch Erledigungen erledigen und ihre Kinder gegebenenfalls Mittagsschlaf halten konnten.

Donath und Becker unterstrichen auch, dass die Planungen für das kommende Jahr bereits in vollem Gange seien. Ein engagiertes Kern-Organisationsteam, bestehend aus acht Mitgliedern, treffe sich regelmäßig, um die Veranstaltung zu planen. Um die gesamte Veranstaltung reibungslos abzuwickeln, sei jedoch eine beträchtliche Anzahl ehrenamtlicher Helfer notwendig. Insgesamt 60 Freiwillige standen am Samstag zur Verfügung, um sicherzustellen, dass der Emsseelauf ohne Probleme ablaufen konnte.

Die Unterstützung des Warendorfer Josephs Hospitals, das einen Verpflegungsstand direkt nach dem Lauf bereitstellte, wurde ebenfalls sehr geschätzt.

"Nach dem Lauf ist vor dem Lauf", resümierten Donath und Becker und bestätigten die Entschlossenheit des Organisations-Teams, den Emsseel-Lauf auch in Zukunft zu einem herausragenden Sportereignis zu machen.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Klimawandel: «Beispiellose Veränderungen» im Wattenmeer
Aus aller Welt

Extremes Wetter, steigende Meeresspiegel und höhere Temperaturen im Zuge des Klimawandels setzen auch das Wattenmeer unter Druck, wie ein neuer Bericht zeigt. Forscher sorgen sich um mehrere Auswirkungen.

weiterlesen...
Ermittler prüfen Motiv hinter Amoktat an Schule
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Heute sollen Psychologen in die Schule kommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vitusshop und Postfiliale eröffnen am 02. Mai
Allgemein

Nachfolgelösung für die Postfiliale in Everswinkel gefunden

weiterlesen...
Nach dem zweiten Unfall war die Fahrt vorbei!
Allgemein

Zwei Unfälle und Alkohol am Steuer, das ist kaum noch zu toppen

weiterlesen...