16. November 2019 / Allgemein

Ganz Hoetmar feiert seinen neuen Regenten

Jonas I. mit dem größten Gefolge des Kreises

Pripro Hoetmar, Hoetmar,Karnevalsprinz,Jonas Neite, Jonas der I.,

-sto- Hoetmar. Jonas I. (Neite) von „Fußballfeld und Farbenwelt“ ist neuer Karnevalsprinz in Hoetmar. Zu vorgerückter Stunde zog der 26-jährige am Freitagabend mit seinem Elferrat dem „KC Biernotverein“ unter lauten Helau-Rufen in den Wiebusch-Treff ein. Mitglieder des Karnevalsclubs Hoetmar (KCH) setzten Neite die Prinzenkappe auf, hängten ihm den rot-goldenen Umhang um und übergaben ihm den Moritz als äußeres Zeichen der Regentschaft. 

     „Ich habe das noch nie gesehen, dass die Kneipe hier so voll ist. Lasst uns eine magische Nacht verbringen“, rief Prinz Jonas den Jecken zu. Wenig später feierte das neue Prinzenlied („Wie heißt der Prinz vom Golddorf Hoetmar? Jonas Neite! Jonas Neite!) Premiere. Derweil scherzte KCH-Schatzmeisterin Petra Vorbeck-Hölscher mit Blick auf Neite’s Größe: „Die Aktion kleiner Prinz beginnt jetzt.“

     Der neue Prinz ist im Golddorf kein Unbekannter und fußballverrückt. Zum einen ist er Vizekapitän der Kreisliga-A-Truppe des SC Hoetmar, zum anderen glühender Anhänger von Borussia Dortmund und Stammgast im Westfalenstadion. Auch wenn Neite mittlerweile in Münster wohnt, wo er als Lagerist bei der Firma Brillux arbeitet, ist er ein Hoetmarer Junge.

     An der Seite des Prinzen steht Tanzmariechen Steffi Angsmann aus Vorhelm, die den Karnevalsauftakt am Freitag leider krankheitsbedingt verpasste: „Steffi ist ein richtiger Karnevalsjeck und noch verrückter als ich.“ Den Elferrat bildet der „KC Biernotverein“ – ein Zusammenschluss von vier fünf Cliquen –, der in dieser Session zum zehnten Mal am Tulpensonntagsumzug durch Hoetmar teilnehmen wird. 

     Für Prinz Stefan I. (Suthoff) von „Rohre verlegen und Eier geben“ endete derweil eine Session, die er in dieser Form wohl nicht mehr erleben wird. Mit seiner Frau Laura und den „Promillejägern“ führte er den KCH durch die elfjährige Jubiläumssession: „Es war ein sehr geiles Jahr. Ich würde es immer noch einmal machen.“ 

     Weitere Höhepunkte beim Karnevalsauftakt waren die Auftritte der beiden Tanzgarden des SC Hoetmar, die von Marina Austerhoff, Franziska Wiermer, Katharina Ittmann und Jana Schneider trainiert werden. Die Gardistinnen arbeiten zurzeit intensiv an ihren neuen Tänzen und machten am Freitag Lust auf mehr. Zudem gab es Jubiläumsorden für die ehemaligen Tollitäten Ludger I. (Hiltrop) von „Druck und Ausgleich“ sowie Prinz Norbert I. (Heitwerth) von „Skistock und Hobelbock“. Unter die Narren hatte sich auch Hoetmars Braumeister Martin Zäh gemischt, der pünktlich zum Sessionsauftakt den „Prinzenschluck“ entwickelt hatte. Die Jecken ließen sich das helle Lagerbier schmecken und tanzten bis in die tiefen Morgenstunden.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Berlin künftig wie Italien: Klima-Zeitsprung ins Jahr 2080
Aus aller Welt

Wie wird sich das Klima da, wo ich lebe, künftig anfühlen? Mit einer interaktiven Karte lässt sich nun für den eigenen Wohnort nachschauen, welcher Stadt oder Region er womöglich ähneln wird.

weiterlesen...
Belgiens Trauma: Mädchenmörder vor 20 Jahren verurteilt
Aus aller Welt

Vor 20 Jahren fällt das Urteil: lebenslange Haft für Belgiens bekanntesten Kindermörder. Ein Fall, den es heute schwerlich wieder geben könnte, sagt eine Expertin. Aber sie sieht neue Gefahren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sonderzug „Revolution Train
Allgemein

Für NRW-Schulministerin Dorothee Feller ist Suchtprävention wichtiges Thema

weiterlesen...
Wichtiger Meilenstein für die Wärmewende in Warendorf
Allgemein

WEV / Stadtwerke Warendorf erhält Förderbescheid

weiterlesen...