14. Juni 2023 / Allgemein

In ein neues Licht gerückt

Auf 6 Straßen wurden 73 LED-Leuchtenköpfe montiert

Beleuchtung,Stadt Warendorf,LED Beleuchtung,Warendorf,Energiesparen,

In ein neues Licht gerückt

Sie sparen Energie und insektenfreundlich sind sie auch: in der Altstadt sind in den vergangenen Wochen 73 LED-Leuchtenköpfe montiert worden, 22 davon wurden sogar inklusive Mast ausgetauscht, in den anderen Fällen wurden nur die Köpfe getauscht und die Masten gereinigt. Insgesamt 200 Meter Beleuchtungskabel wurden bei der Maßnahme verlegt. 

Eine Bestandsaufnahme der Altstadt-Beleuchtung in 2018 hat gezeigt: es sind ganz unterschiedliche Laternenmodelle im Einsatz, die zum Teil auch erneuerungsbedürftig sind. Daher hat sich die Stadt Warendorf dazu entschieden, nur noch  eine einheitliche Mastaufsatzleuchte sowohl als Mast- als auch als Fassadenleuchte zu verwenden. Die Analyse zeigte zudem: keine einzige Straßenlaterne entsprach dem heutigen Energiestandard. Nun wurden sie gegen energieeffiziente LED-Leuchtenköpfe getauscht. Weiterer Pluspunkt: neben der Reduzierung des CO2-Ausstoßes führen die neuen Leuchten zu einer deutlich höheren Lichtausbeute, da sie nach unten gerichtet sind und somit Wege und Straßen zielgerichteter ausgeleuchtet werden können. 

Für die Maßnahme, die damals auf rund 142.000 Euro Gesamtkosten geschätzt wurde, wurden in 2019 Fördermittel in Höhe von rund 85.000 Euro über das Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ beantragt, die in 

2020 bewilligt wurde. Aufgrund der damals vorherrschenden Corona-Pandemie hatte sich der Fördergeber dazu entschlossen, die Förderquote ausnahmsweise für die in dem Jahr beantragten Maßnahmen von 60% auf 100% zu erhöhen, um die Städte finanziell zu entlasten. Somit erhält die Stadt Warendorf anders als ursprünglich gedacht, eine Förderung in Höhe von 142.000 Euro. Die derzeitige Auftragssumme beträgt knapp 183.000,00 € brutto, die finalen Kosten können jedoch erst nach Abschluss der Maßnahme beziffert werden. 

Folgende Orte in der Altstadt erstrahlen nun in neuem LED-Licht:

  • Pater-Markötter-Promenade zwischen Landesmuseum und B 64
  • Stadtgraben zwischen Buchhandlung Ebbeke und Wilhelmsplatz
  • Emspromenade zwischen Bleichstraße und Teufelsbrücke sowie der Fußwegbereich zur Essbaren Stadt im Bereich der
  • Kolkstiege
  • Oberer Lohwall (Parkplatz, Weg von der Teufelsbrücke bis Zwischen den Emsbrücken und Parkanlage)
  • Am Stadtgraben

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehrere starke Erdbeben an Taiwans Ostküste
Aus aller Welt

Erst vor Kurzem hatte die Erde in Taiwan heftig gebebt und Schäden angerichtet. Nun hat es den Osten der Inselrepublik schon wieder erwischt.

weiterlesen...
Wie der Vokuhila ein Comeback feiert
Aus aller Welt

Schlimm, schlimmer, «vorne kurz, hinten lang»? Lange Zeit war diese Frisur out oder höchstens ein behaupteter Trend. Jetzt scheint der Vokuhila-Haarschnitt wirklich zurück zu sein - unter neuem Namen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...