3. November 2023 / Aus aller Welt

Jahrzehntelanger Einsatz für Nepalhilfe wurde belohnt

Bundesverdienstkreuz für Monika Lucht aus Warendorf

Nepalhilfe,Bundesverdienstkreuz,Monika Lucht,Warendorf,Peter Horstmann,Olaf Gericke,

Jahrzehntelanger Einsatz für Nepalhilfe wurde belohnt

Bundesverdienstkreuz für Monika Lucht aus Warendorf

Monika Lucht aus Warendorf ist mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für ihr jahrzehntelanges Engagement ausgezeichnet worden. Im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier überreichte Landrat Dr. Olaf Gericke die Auszeichnung im Kreishaus in Warendorf.

Monika Lucht wurde für ihren jahrzehntelangen Einsatz für benachteiligte Kinder in Nepal geehrt. Neben Familienangehörigen und zahlreichen weiteren Gästen wie dem nepalesischen Honorargeneralkonsul Ram Pratap Thapa und der 1. Vorsitzenden der Kinderhilfe Nepal, Heike Kunze, nahmen auch der Warendorfer Bürgermeister Peter Horstmann und Vertreter der Aktion Kleiner Prinz an der Feierstunde teil.

Landrat Dr. Olaf Gericke ging in seiner Ansprache auf die Initialzündung für Monika Luchts caritatives Wirken ein. „Bei einer Reise ins Himalaya-Gebirge im Jahr 2006 wurden Sie auf das Schicksal der dort in großer Armut lebenden Kinder aufmerksam. Diese bleibenden Eindrücke und viele Gespräche vor Ort haben Sie zu ihrem Engagement motiviert.“ Für die „Kinderhilfe Nepal“ akquirierte sie Spenden, die u. a. für die Schul- und Berufsausbildung der Kinder in Nepal verwendet wurden.

Ein besonderes Element sind die Patenschaften für bedürftige Kinder in Nepal, die vielen Mädchen und Jungen den Schulbesuch ermöglichen. Von den hunderten Patenschaften des Vereins „Kinderhilfe Nepal e.V.“ hat Monika Lucht über 170 persönlich vermittelt und durch ihre vielfältigen Aktivitäten Spenden in Höhe von rund 200.000 Euro für die Hilfsorganisation gesammelt.

Bürgermeister Horstmann betonte angesichts dieser beeindruckenden Zahlen, dass die Auszeichnung genau die richtige Persönlichkeit würdige und brachte seine Anerkennung für das Lebenswerk Monika Luchts zum Ausdruck. „Mit Ihren lebensnahen Einblicken in den nepalesischen Alltag geben Sie den Menschen eine Stimme und haben so das Leben vieler junger Menschen ganz entscheidend positiv beeinflusst.“, dankte Bürgermeister Peter Horstmann Monika Lucht für ihr unablässiges Wirken wie zuletzt beim Warendorfer Fettmarkt und appellierte zugleich an die Hilfsbereitschaft der Gesellschaft für eine fortwährende Unterstützung ihres Engagements.

Nachdem Nepal im Jahr 2015 durch ein schweres Erdbeben verwüstet worden war, warb Monika Lucht in Kooperation mit der „Aktion Kleiner Prinz“ weitere Spendengelder ein und ermöglichte den Wiederaufbau von zwei Schulen in Nepal.

Dr. Gericke betonte, dass der Verdienstorden äußeres Zeichen des Dankes des Staates und der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Warendorf ist.

Monika Lucht Verdienstkreuz

"Monika Lucht (2. v. r.) wurde das Bundesverdienstkreuz von Landrat Dr. Olaf Gericke (r.) verliehen. Warendorfs Bürgermeister Peter Horstmann (l.) und Ehemann Jürgen Lucht (2. v. l.) nahmen ebenfalls an der Feierstunde im Kreishaus teil.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Krebskranker König Charles schmunzelt über Genesungswünsche
Aus aller Welt

Vor zweieinhalb Wochen gab der Palast die Krebsdiagnose des Königs bekannt. Daraufhin schickten Charles Tausende Menschen Genesungswünsche. Der 75-Jährige ist «zu Tränen gerührt».

weiterlesen...
César-Preise: «Anatomie eines Falls» mit Hüller triumphiert
Aus aller Welt

Das Justizdrama «Anatomie eines Falls» gewinnt den Preis als bester Film, Sandra Hüller die Auszeichnung als beste Schauspielerin. Den Ehren-César nahm Regisseur Christopher Nolan entgegen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Krebskranker König Charles schmunzelt über Genesungswünsche
Aus aller Welt

Vor zweieinhalb Wochen gab der Palast die Krebsdiagnose des Königs bekannt. Daraufhin schickten Charles Tausende Menschen Genesungswünsche. Der 75-Jährige ist «zu Tränen gerührt».

weiterlesen...
César-Preise: «Anatomie eines Falls» mit Hüller triumphiert
Aus aller Welt

Das Justizdrama «Anatomie eines Falls» gewinnt den Preis als bester Film, Sandra Hüller die Auszeichnung als beste Schauspielerin. Den Ehren-César nahm Regisseur Christopher Nolan entgegen.

weiterlesen...