10. Dezember 2019 / Allgemein

Karten kloppen für den guten Zweck

DuBiWa Doppelkopfturnier startet am 17. Januar 2020

Doppelkopf,Turnier,Warendorf,DuBiWa,Kolpinghaus,

Das 7. Doppelkopf-Turnier des Warendorfer Vereins DubiWa. e.V. steigt am Freitag, 17. Januar, ab 19 Uhr im Kolpinghaus. Erwartet werden 160 Spieler aus dem Kreis Warendorf, in riesigen Umkreis bis hin zum Ruhrgebiet.

„Im Warendorfer Terminkalender haben wir inzwischen einen festen Platz gefunden“, weiß der Vereins-Vorsitzende Veit Kröger. Natürlich werden die Überschüsse wieder an einen guten Zweck gespendet. Im vergangenen Jahr ging die Spende an die Warendorfer Altstadtfreude zur Steigerung von Warendorfs Attraktivität. „Wir bleiben unserer Linie treu, alles Geld bleibt in Warendorf“, unterstreicht Kröger.

Voranmeldungen, das Startgeld beträgt 10 Euro pro Person, sind ab sofort im Kolpinghaus möglich. Die Liste liegt bereits aus. „Wir freuen uns schon. Der Termin ein Tag vor der Prinzenproklamation, hat sich bewährt“, sagt das Vorstandsmitglied Thomas Schröder. Gespielt wird an 40 Tischen. Vor jeder der drei Runden werden die Vierer-Tische neu ausgelost. Pro Runde werden 16 Spiele gespielt. Damit werden an dem Abend knapp 2000 Mal die Karten gemischt.

Zu gewinnen gibt es neben 800 Euro an Geldpreisen für die ersten drei Plätze – der Sieger bekommt 400, der Zweite 250, und der Dritte 150 -  zahlreiche Sachpreise. Darunter Bäderkarten der Stadtwerke, Getränkekisten usw.. Premiere beim 7. Doppelkopf-Turnier feiert die Warendorfer Volksbank e.G. als neuer Hauptsponsor. „Wir freuen uns, dass wir jetzt beide Veranstaltungen des DuBiWa Vereins unterstützen dürfen. Der Verein organisiert zwei tolle Veranstaltungen für die Region und die Spenden bleiben immer hier in Warendorf“, erklärte begeistert Stefan Hölzle Regionalleiter der Volksbank.

Zum Abschluss gab Veit Kröger noch einige Informationen zu dem vergangenen und dem nächsten Mittelalterlichen Marktfestes bekannt. „Das Wetter beim letzten Mittelaltermarkt war einfach zu gut. Denn bei 42 Grad auf dem Platz und dem schönsten Wochenende hatten die fehlenden 2000 Besucher etwas anderes vor. Dieses führte dazu,  dass wir zum ersten Mal keinen Betrag spenden konnten, sondern sogar noch Verlust gemacht haben,“ erklärte Kröger. „Aufgrund der stattfindenden Fußball Europameisterschaft werden wir im kommenden Jahr 2020 eine Pause einlegen, da leider kein passender Termin gefunden wurde“, erklärte Thomas Schröder. Im Jahr 2021 geht es dann aber weiter mit 9. Mittelalterlichen Marktfest und dem erfolgreichen Spenden sammeln für Warendorf.

Auf dem Bild (v.l.) Zum 7. DubiWa-Doppelkopfturnier laden Thomas Schröder (DuBiWa), Stefan Hölzle (Volksbank), Veit Kröger (DubiWa-Vorsitzender) Bianca Jäger (Kolpinghaus) und Nikolaus (war gerade da) ein.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 18 Tote nach Unwettern in Lateinamerika
Aus aller Welt

Heftige Regenfälle verursachen Erdrutsche in Mittel- und Südamerika. 18 Menschen kommen ums Leben. Auch Mexiko und der US-Bundesstaat Texas bereiten sich auf starke Niederschläge vor.

weiterlesen...
Stare im Windkanal: Immer dem Leitvogel hinterher
Aus aller Welt

Vögel, die in Formation einem Leitvogel folgen, profitieren auf verschiedene Weise. Einen klaren Vorteil zeigen Messungen mit Staren im Windkanal.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spenden für die Zukunft
Allgemein

Erfolgreiche Talkrunde der „Warendorfer Köpfe“ unterstützt lokale Projekte mit großzügigen Spenden

weiterlesen...
Ein unvergessliches Turnier für Klein und Groß
Allgemein

27. Sparkassen-Fußball-Cup der Warendorfer Grundschulen

weiterlesen...