21. April 2022 / Allgemein

Landrat verabschiedet Georg Kesse in den Ruhestand

Kreis Warendorf informiert

Landrat,verabschiedet,Georg Kesse,Ruhestand,Kreis Warendorf,

Landrat verabschiedet Georg Kesse in den Ruhestand

Georg Kesse wurde von Landrat Dr. Olaf Gericke in den Ruhestand verabschiedet. Er bedankte sich für die jahrzehntelange Arbeit beim Kreis Warendorf und wünschte ihm für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.

Georg Kesse besuchte bis 1974 die Fachoberschule für Technik in Warendorf. Nach dem Grundwehrdienst absolvierte er ein mehrmonatiges Praktikum in einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Münster. Von März 1977 bis Januar 1980 studierte er Landschaftspflege an der Fachhochschule Osnabrück, die er als Diplom-Ingenieur verließ. Anschließend war er rund fünf Jahre beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe beschäftigt. Im Juli 1986 kam er als Kreisgartenoberinspektor zum Kreis Warendorf. Seitdem war der Freckenhorster im Amt für Planung und Naturschutz eingesetzt und kümmerte sich um Schutzgebiete im Kreis Warendorf, Stellungnahmen zu Eingriffstatbeständen, Vertragsnaturschutz und insbesondere um die Landschaftsplanung im Kreisgebiet.

Bild:Für Georg Kesse (Mitte) hat der Ruhestand begonnen. Er wurde von Umweltdezernent Dr. Herbert Bleicher, Amtsleiter Martin Terwey, Personalratsmitglied Svenja Ryssmann und Landrat Dr. Olaf Gericke (v.l.) in einer kleinen Feierstunde verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
Aus aller Welt

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Aus aller Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...