13. April 2022 / Allgemein

Musikalischer Frühjahrsauftakt für den guten Zweck

Musikzüge spenden für Ukraine Hilfe

Gebrasa Blasorchester,Berittener Fanfarenzug,Lena Achtermann,Schröder,Frittenschmiede,

Musikalischer Frühjahrsauftakt für den guten Zweck

Musikzüge spenden für Ukraine Hilfe

Freckenhorst. Vor gut zwei Wochen zeigte sich das Wetter von seiner besten „April-Seite“ – trotzdem freuen sich die Veranstalter des „musikalischen Leckerbissens zum Frühjahrsauftakt“, der am Sonntag, den 3. April auf dem Freckenhorster Stiftsmarkt ausgerichtet wurde, über zahlreiche Besucher und beste Stimmung auf dem Marktplatz: „Es war ordentlich was auf dem Marktplatz los“, sagte Randolph Mevert, Vorsitzender des Berittenen Fanfarenzugs. Die Musiker des Vereins sorgten mit ihrer noch recht jungen Formation „BFF brass“ im Wechsel mit den Mitgliedern des Gebrasa-Blasorchesters Sassenberg beim Frühlingserwachen für den guten Ton und die musikalische Unterhaltung. Für die Musiker sei es an der Zeit gewesen, endlich wieder öffentlich zu musizieren, ergänzt Lena Achtermann vom Gebrasa-Blasorchester: „Die Auftritte und der Applaus fehlten.“

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgten Frank Schröder, Betreiber der Gaststätte „Schröder’s“ auf dem Stiftsmarkt und Markus Gaj, Inhaber des Imbisses „Frittenschmiede“.

Bei der Planung waren sich die Veranstalter schnell einig, keinen Eintritt nehmen zu wollen. Als er „Eintritt frei“ auf das Plakat geschrieben hat, sei ihm die Idee gekommen, Spenden für die Ukrainehilfe zu sammeln, berichtet Frank Schröder. Und die Besucher ließen sich nicht lange bitten: 500 Euro wurden gespendet. „Wir wollten hier lokal helfen“, erläutert Randolph Mevert, dass man sich schnell einig geworden sei, mit Nicole Pösentrup Kontakt aufzunehmen und ihr das Geld anzuvertrauen. 

Vor einigen Wochen hat die Freckenhorsterin eine geflüchtete Familie aus der Ukraine bei sich aufgenommen und schnell begonnen, sich mit anderen Gastgebern in Freckenhorst zu vernetzen. Im Rahmen der Spendenübergabe im „Schröder’s“ berichtete sie dabei ausführlich über ihr Engagement und ihre Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe. „Die Hilfsbereitschaft ist enorm“, zeigt sie sich begeistert von den zahlreichen Hilfsangeboten. Sogar einige Wohnungen hat sie auf private Initiative schon vermitteln können. Mit unverhofft gespendeten Einkaufsgutscheinen konnte den Menschen aus der Ukraine schon öfter schnell und unbürokratisch Starthilfe geleistet werden, nannte sie ein anderes Beispiel. Mit Hilfe der evangelischen Kirchengemeinde, die die Räumlichkeiten im Gemeindehaus zur Verfügung stellt, wurde in dieser Woche mit einem Sprachkurs gestartet. „20 Ukrainer haben daran teilgenommen“, freut sie sich, dass das Angebot ankommt. Rund 60 bis 80 Geflüchtete, seien derzeit Schätzungsweise in Freckenhorst untergekommen. 

Die genaue Verwendung der Spende aus dem Frühlingserwachen werde nun in der Gruppe der Gastgeber besprochen. „Wir wollen auf jeden Fall einen Ausflug für die Kinder anbieten“, berichtet sie von ersten Planungen. „Dabei hilft uns die Spende natürlich enorm“, dankt sie den Verantwortlichen und allen Spendern. 

Blasmusik Spende

Nicole Pösentrup (Mitte) dankt Lena Achtermann, Randolph Mevert, Markus Gaj und Frank Schröder, dass sie mit dem Frühjahrserwachen die Arbeit mit den Geflüchteten aus der Ukraine unterstützen. 

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Maskenattesten: Bewährungsstrafe für Arzt rechtskräftig
Aus aller Welt

In der Corona-Zeit hat der Mediziner reihenweise Maskenbefreiungsatteste ausgestellt, ohne die Patienten untersucht zu haben. Gegen das Urteil für den Arzt waren Berufungen eingelegt worden.

weiterlesen...
Versuchter Totschlag: Jugendliche stoßen Frau vor Stadtbahn
Aus aller Welt

Zwei Frauen geraten in Hannover mit Jugendlichen in Streit. Durch Tritte landet eine 56-Jährige im Gleisbett. Passanten verhindern einen noch schlimmeren Ausgang.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Markus Maßmann regiert im Sassenberger Brook
Allgemein

Horrido Bürgerschützenverein Sassenberg!!!

weiterlesen...
Buntes Treiben mitten in Everswinkel
Allgemein

Die „rollende Spielkiste“ auf dem Magnusplatz

weiterlesen...