14. Mai 2017 / Allgemein

25 Jahre im Dienste der Menschen

Besonderen Feierstunde im Warendorfer Josephs-Hospital.

25 Jahre im Dienste der Menschen

25 Jahre im Dienste der Menschen

Am Samstag hatte das Warendorfer Josephs-Hospital zu einer ganz besonderen Feierstunde geladen: Es galt die sogenannten „Grünen Damen“ zu ehren, die seit genau 25 Jahren im Krankenhaus ehrenamtlich den Patienten zur Seite stehen. Zudem wurde die Gründerin, Marlis Meyer, mit der Josephs-Krone ausgezeichnet.

Sie seien ein „kleines aber wichtiges Rädchen“, formulierte die Gründerin mit berechtigtem Stolz. Denn die Aufgaben der „Grünen Damen und Herren“, wie sie heute heißen, waren in der Feierstunde ausgiebig gelobt worden. Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler betonte den „hohen Stellenwert“ und zeigte sich „stolz und dankbar für das hohe und nicht selbstverständliche ehrenamtliche Engagement.“ Die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser, zugleich auch stellvertretende Kuratorin, brach eine Lanze für das Ehrenamt, das „von Anerkennung und Wertschätzung lebt“. Sie hob hervor welch hohe Belastung es für die Ehrenamtler ist, wenn sie auch Schwer- und Schwerstkranken beistehen und unterstrich „Ohne Sie ist das Josephs-Hospital gar nicht denkbar!“ Worte denen sich auch Johannes Schumacher anschloss, der Vorsitzende des Freundeskreises des Josephs-Hospitals, zu dem die „Grünen Damen und Herren“ seit einiger Zeit gehören.

Marlis Meyer selbst dankte in ihrer Rede allen Mitstreiterinnen, Mitstreitern und Unterstützern. Sie habe das Team zwar gegründet, „aber was wäre gewesen, wenn sich nicht andere gefunden hätten“, fragte sie. Meyer, die ursprünglich Krankenschwester hatte werden wollen, resümierte die Geschichte des Teams, das am 13. Mai vor 25 Jahren mit 9 Damen und einem Herrn begann. Nachdem alle Teammitglieder mit Blumen überrascht worden waren, wartete eine besondere Überraschung auf die Gründerin. Kurator Rainer Bude zog in seiner Lobrede einen Vergleich zwischen den Taten von Frau Meyer und den drei Grundsätzen des Krankenhausstifters Joseph Zumloh, den er mit den Worten abschloss: „Unser Onkel Joseph kann nur stolz auf unsere Grünen Damen sein!“ Deshalb sei nur Marlis Meyer in Frage gekommen als zweite Person mit der Josephskrone, eine Ehrennadel aus 585 Gold mit 2 kleinen Diamanten, ausgezeichnet zu werden.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Sie sind nun außer Lebensgefahr.

weiterlesen...
US-Firma gelingt erste kommerzielle Mondlandung
Aus aller Welt

Missionen aus fünf Ländern haben es zum Mond geschafft, die USA haben sogar Menschen auf den Erdtrabanten gebracht - aber eine kommerzielle Landung ist erst jetzt geglückt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vitusshop und Postfiliale eröffnen am 02. Mai
Allgemein

Nachfolgelösung für die Postfiliale in Everswinkel gefunden

weiterlesen...
Nach dem zweiten Unfall war die Fahrt vorbei!
Allgemein

Zwei Unfälle und Alkohol am Steuer, das ist kaum noch zu toppen

weiterlesen...