28. Mai 2024 / Allgemein

Frieden, Vielfalt und Demokratie

Leitungskräfte des Caritasverbandes Warendorf treffen sich zur jährlichen Pfingsttagung

Leben,Vielfalt,Demokratie,Warendorf,Caritasverband,

Frieden, Vielfalt und Demokratie

Leitungskräfte des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V. treffen sich zur jährlichen Pfingsttagung

Unter dem Motto “Fundamente für Frieden und Demokratie, Diversität, Vielfalt und Wertschätzung” fand die diesjährige Pfingsttagung des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V. statt. Dabei kamen die Leitungskräfte der über 40 Einrichtungen im Kreis Warendorf im Sassenberger Pfarrheim zusammen, um gemeinsam ein Zeichen für eine vielfältige, bunte Gesellschaft und gegen Rechtsextremismus zu setzen. Darüber hinaus ging es darum, Impulse für die tägliche Arbeit in den zahlreichen Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Kitas und Förderschulen, der Beratungs- und Förderstellen oder auch der ambulanten Pflege mitzunehmen.

„Bunt, offen und vielfältig – das gehört zu den ureigensten Werten der Caritas“, betonte eingangs Herbert Kraft, Sprecher des Vorstandes. „Ob wir auf die von uns betreuten und begleiteten Menschen oder auf unsere Mitarbeitenden schauen.“ Sorge machten ihm – wie so vielen anderen Menschen auch – die Spaltung der Gesellschaft, die große Unzufriedenheit mit der Politik und damit eng verbunden der Aufstieg der AfD. 

Auf diese Themen und die Entwicklungen in den vergangenen Jahren ging auch Sozialaktivist und Referent Ali Can in seinem Impulsvortrag ein. Er berichtete über die Gefahren für die Demokratie und den zunehmenden Rassismus. Es folgte eine Diskussionsrunde mit Vorstand, Personalleitung, Fachdienst Integration, Kommunikation, Ehrenamt und Gemeindecaritas. Es wurde deutlich, dass die Caritas von Grund auf hinter demokratischen Werten und für eine vielfältige Gesellschaft steht. „Es ist aber auch zunehmend wichtig, die Mitarbeitenden kontinuierlich zu sensibilisieren, zu schulen und diese Haltung auch nach außen zu zeigen“, resümierte Ulrike Klemann, Leitung des Fachdienstes Integration und Migration, die mit ihren Mitarbeitenden den Tag inhaltlich vorbereitet hatte.

Nach dem Mittagessen ging es in drei Workshops in eine intensive Arbeitsphase. Im Workshop „Praktische Ansätze zur Förderung von Vielfalt und Demokratie“ mit Referent Ali Can wurden verschiedene Formate des Engagements für Vielfalt und gegen Rassismus vorgestellt und die Teilnehmenden diskutierten angeregt konkrete Ideen für den Caritasverband.

Wie mächtig und bedeutsam Sprache im Umgang mit Rassismus und Ausgrenzung ist, wurde im Workshop „Inklusive Sprache und Vertiefung zum Thema Anti-Rassismus“ mit Referentin Bezamariam Wolde-Yesus deutlich. Und im Workshop zu „Rechtsextremismus & AfD“ informierte Referent Ambachew Addisu Anjulo vor dem Hintergrund des Wahljahres 2024 über die Theorien, Ziele und Strategien der AfD und übte mit den Teilnehmenden Argumentationsstrategien und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit rechts eingestellten Menschen.

Zwischendurch nutzten die Teilnehmer zahlreiche Gelegenheiten zum Austausch untereinander und mit den Referenten.

Leben Vielfalt Demokratie

Die Leitungskräfte des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V. kamen bei ihrer jährlichen Pfingsttagung zusammen und setzten ein Zeichen für Vielfalt und Demokratie und gegen Rechtsextremismus.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...
Kolumbianische Behörden gaben Hinweis auf Rekord-Kokainfund
Aus aller Welt

Mehr als 35 Tonnen Kokain wurden sichergestellt. Den Straßenverkaufswert bezifferten die Ermittler auf 2,6 Milliarden Euro.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spenden für die Zukunf
Allgemein

Erfolgreiche Talkrunde der „Warendorfer Köpfe“ unterstützt lokale Projekte mit großzügigen Spenden

weiterlesen...
Ein unvergessliches Turnier für Klein und Groß
Allgemein

27. Sparkassen-Fußball-Cup der Warendorfer Grundschulen

weiterlesen...