29. Februar 2024 / Aus aller Welt

«Bären-Alarm» im Stuttgarter Zoo

Was tun, wenn es ernst wird? Wenn zum Beispiel ein wildes Tier ausbüxt? Den Ausbruch simulierte jetzt ein Zoo-Mitarbeiter in einem Bärenkostüm.

Der «Bär» wurde gestellt.

Das Personal des zoologisch-botanischen Gartens Wilhelma in Stuttgart hat den Ausbruch eines Bären geprobt. Dazu hatte sich ein Mitarbeiter als Bär verkleidet. Getestet worden seien die Alarm- und Notfallpläne, heißt es in einer Mitteilung. Dabei sei auch eine neue Warn-App für Mitarbeiter zum Einsatz gekommen. Die Angestellten erhielten die Warnung und sogleich Handlungsanweisen aufs Handy.

Teil des Ablaufs sei die sofortige Einberufung eines Krisenstabs aus Tierpflegern und Tierärzten. Der betroffene Bereich der Wilhelma musste evakuiert und abgesperrt werden. Der Mensch im Bärenkostüm sei binnen weniger Minuten entdeckt und gestellt worden. Im Ernstfall hätte man das Tier mit einem Pfeil aus einem Blasrohr narkotisiert.


Bildnachweis: © Birger Meierjohann/Wilhelma Stuttgart /dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
Herzrhythmusstörungen sicher und effektiv behandeln
Allgemein

Neue Behandlungsmethode für Vorhofflimmern im Warendorfer Josephs-Hospital

weiterlesen...

Neueste Artikel

Einsatzkräfte suchen nach vermisstem Sechsjährigen
Aus aller Welt

Ein sechsjähriger autistischer Junge wird seit Monatgabend in Bremervörde vermisst. An der Suche sind hunderte Einsatzkräfte beteiligt.

weiterlesen...
Freispruch für Fahrer mit Eigenbrauer-Syndrom
Aus aller Welt

Mit zwei Promille am Steuer erwischt, doch ein Mann aus Belgien hat eine gute Erklärung dafür. Er leide unter einem seltenen Syndrom. Nun wurde der Mann freigesprochen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Einsatzkräfte suchen nach vermisstem Sechsjährigen
Aus aller Welt

Ein sechsjähriger autistischer Junge wird seit Monatgabend in Bremervörde vermisst. An der Suche sind hunderte Einsatzkräfte beteiligt.

weiterlesen...
Freispruch für Fahrer mit Eigenbrauer-Syndrom
Aus aller Welt

Mit zwei Promille am Steuer erwischt, doch ein Mann aus Belgien hat eine gute Erklärung dafür. Er leide unter einem seltenen Syndrom. Nun wurde der Mann freigesprochen.

weiterlesen...