9. Februar 2022 / Aus aller Welt

Cathy Hummels berichtet von Überfall in Thailand

Bei einem Strandspaziergang ist es passiert: Moderatorin Cathy Hummels wurde in Thailand Opfer eines brutalen Raubüberfalls.

Cathy Hummels ist nach eigenen Angaben in Thailand überfallen und ausgeraubt worden.

Die Moderatorin Cathy Hummels (34) ist nach eigenen Angaben in Thailand überfallen und ausgeraubt worden. Es gehe ihr «den Umständen entsprechend gut», teilte ihr Management am Mittwoch auf Anfrage mit.

«Sie hat auch bereits Anzeige erstattet und der Täter wird ermittelt.» Hummels befand sich zu Dreharbeiten für die RTL-II-Show «Kampf der Realitystars» in der Region Phuket. Sie sei kurz vor der Abfahrt zum Flughafen am vergangenen Samstagabend bei einem Strandspaziergang überfallen worden, bestätigte der Sender.

Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über den Überfall berichtet. «Ich bekam von hinten einen Hieb auf den Kopf. Der Täter schlug mehrfach auf mich ein», sagte Hummels der Zeitung. «Irgendwann realisierte ich, dass es hier um Leben und Tod geht und ich fing an, mich zu wehren.»

Sie habe den Mann angeschrien: «Nimm, was du willst und lass mich am Leben.» Der Angreifer habe sich dann ihr Handy - alles, was sie dabei gehabt habe - genommen und sei weggelaufen. «Ich nahm alle Kraft zusammen, rannte zurück zum Hotel. Die ganze Zeit dachte ich nur an meinen kleinen Sohn Ludwig.»

Sie habe noch Schmerzen, sagte Hummels der «Bild». «Aber das wird schon wieder. Der Schock sitzt allerdings sehr tief. Ich bin dankbar, am Leben zu sein.» Nach Angaben von RTL II befindet sich Hummels inzwischen in Dubai, wo sie mit ihrem Sohn Urlaub machen will.


Bildnachweis: © Tobias Hase/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

18-Jährige vergewaltigt: Urteil gegen Bruder erwartet
Aus aller Welt

Es sind Schwere Vorwürfe: Ein 21-Jähriger soll seine Schwester zum Inzest gezwungen haben. Über Monate sperrt er sie laut Anklage ein und schlägt sie fast täglich. Nun wird das Urteil erwartet.

weiterlesen...
KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Aus aller Welt

Der Text-Roboter ChatGPT verblüfft mit seinen geschliffenen Dialogen und löst einen großen Hype um das Thema künstliche Intelligenz aus. Wissenschaftler warnen aber vor Datenschutzlöchern und mehr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

18-Jährige vergewaltigt: Urteil gegen Bruder erwartet
Aus aller Welt

Es sind Schwere Vorwürfe: Ein 21-Jähriger soll seine Schwester zum Inzest gezwungen haben. Über Monate sperrt er sie laut Anklage ein und schlägt sie fast täglich. Nun wird das Urteil erwartet.

weiterlesen...
KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Aus aller Welt

Der Text-Roboter ChatGPT verblüfft mit seinen geschliffenen Dialogen und löst einen großen Hype um das Thema künstliche Intelligenz aus. Wissenschaftler warnen aber vor Datenschutzlöchern und mehr.

weiterlesen...