8. September 2023 / Aus aller Welt

Drei Tote bei Frontalzusammenstoß bei Leipzig

Horror-Unfall bei Leipzig: Durch das Überholmanöver eines 64-jährigen Autofahrers sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Drei Menschen fanden bei einem schweren Unfall den Tod.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Folge eines Überholmanövers sind im Landkreis Leipzig drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 64-jähriger Autofahrer hatte mit einem VW zwei LKW überholt und war in den Gegenverkehr geraten, wie eine Sprecherin der Polizei Leipzig mitteilte.

Ein erstes Auto konnte den Angaben nach an der Unfallstelle bei Elstertrebnitz zur Landesgrenze Sachsen-Anhalts ausweichen, ein dahinter fahrender Trabant kollidierte jedoch frontal mit dem Auto. Der Trabant fing demnach Feuer. Die drei Insassen seien noch an der Unfallstelle verstorben, hieß es. Der 64-jährige Fahrer des VW sei ebenfalls verletzt worden.


Bildnachweis: © Tobias Junghannß/TNN/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...