11. Juni 2023 / Aus aller Welt

Shakira dankt Suchmannschaften für Rettung von Kindern

Popstar Shakira zeigt sich berührt von der außergewöhnlichen Geschichte der vier Geschwister, die aus dem Dschungel gerettet wurden. Auf Twitter bedankt sie sich bei den Suchmannschaften.

Shakira stammt aus der kolumbianischen Hafenstadt Barranquilla.

Die kolumbianische Sängerin Shakira (46) hat nach der Rettung von vier Kindern aus dem Regenwald des südamerikanischen Landes den Suchmannschaften gedankt. «Das Leid von Lesly, Soleiny, Tien und Cristin und das Wunder ihres Lebens haben uns alle erschüttert und uns das beste Beispiel für Einigkeit und Widerstandsfähigkeit gegeben», schrieb die Musikerin auf Twitter. «Aus tiefstem Herzen danken wir all jenen, die die Suche nach ihnen und ihre Rettung möglich gemacht haben.»

Die Kinder waren am Freitag nach 40 Tagen im Dschungel gefunden worden. Sie waren am 1. Mai mit einer Propellermaschine vom Typ Cessna 206 im Department Caquetá im Süden Kolumbiens abgestürzt. Die Mutter der Kinder, der Pilot und ein indigener Anführer kamen bei dem Unglück ums Leben. Über einen Monat lang suchten Soldaten und Indigene in dem unwegsamen Gebiet nach den Geschwistern. Nach der Rettung wurden die Kinder im Alter von 13, 9 und 5 Jahren sowie einem Jahr in ein Militärhospital in der Hauptstadt Bogotá gebracht.

Shakira stammt aus der kolumbianischen Hafenstadt Barranquilla an der Karibikküste. Zuletzt lebte sie vor allem in Barcelona und Miami. Sie ist ihrem Heimatland allerdings sehr verbunden und betreibt dort unter anderem eine Stiftung zur Unterstützung bedürftiger Kinder. Medienberichten zufolge reiste sie vor einigen Tagen nach Kolumbien, um ihrem Vater bei einer Operation beizustehen.


Bildnachweis: © Yui Mok/PA Wire/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...
Nackter Mann tötet Joggerin in Schweizer Park
Aus aller Welt

In Männedorf am Zürichsee ist eine Frau getötet worden. Sie wurde in einem Park vom einem nackten Mann attackiert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...
Nackter Mann tötet Joggerin in Schweizer Park
Aus aller Welt

In Männedorf am Zürichsee ist eine Frau getötet worden. Sie wurde in einem Park vom einem nackten Mann attackiert.

weiterlesen...