19. März 2023 / Allgemein

Schickes Wohnzimmer im Herzen der Altstadt

Café Teichert's ist eröffnet

Teicherts,Cafe,Warendorf,Anne van Eynden,Cafe Hülsman,Barista,

Schickes Wohnzimmer im Herzen der Altstadt

Café Teichert's ist eröffnet 

Modern, hell, freundlich – ein Ort zum wohlfühlen. Anne Van den Eynden hat in bester Innenstadtlage nicht nur ihren Traum von einem eigenen Café erfüllt, sondern das ehemalige Café Hülsmann mit viel Herzblut und Unterstützung durch die Familie und Freunde zum heimeligen „City-Wohnzimmer“, dem „Teichert's“, umgebaut. Eine stille Eröffnung hatte die Jungunternehmerin geplant. Daraus wurde allerdings im positiven Sinne nichts. Am Samstag öffneten Anne und ihr Ehemann Jeroen zum ersten mal die Türen ihres schicken Cafés. Und das Teichert's war von Beginn an sehr gut frequentiert. Kaum blieb dem Paar und ihrem Mitarbeiter Volker Tünte Zeit, um Luft zu holen. Frisch gebrühter Kaffee, Bowls, leckere Waffeln und Kuchen wollten zubereitet und serviert werden und kamen bei den Gästen bestens an. „Wow, das habt ihr toll gemacht. Und auch die Einrichtung sieht super aus“, „Erstklassiger Service. Ich bin Fan der ersten Stunde“ oder „Die Bowl war super. Da komme ich jetzt öfter drauf zurück“, waren häufig geäußerte Lobesworte.   

Rudi Hülsmann und Ehefrau Geva hatten den Ort zu einer Institution gemacht. Das will Anne Van den Eynden auf ihre Art fortführen und hat damit ein großes Erbe angetreten. Die Idee trug die 29-jährige indes schon lange mit sich herum. „Ein eigenes Café ist schon immer mein Traum gewesen“, sagt Van den Eynden, die als Marinesoldatin in Wilhelmshaven stationiert war. Nach dem viel zu frühen Tod ihrer Mutter, mit der sie gern ein Café eröffnet hätte, hinterfragte Anne Van den Eynden ihr bisheriges Leben und fasste den Entschluss, sich selbstständig zu machen. „Das hat keine 24 Stunden gedauert“, sagt sie selbstbewusst. Nicht nur bei der Stadt Warendorf rannte sie offene Türen ein. Auch Rudi und Geva Hülsmann waren von ihrem Konzept schnell überzeugt. Regionaliät spielt hierbei eine zentrale Rolle. Milch bezieht Van den Eynden vom Hof Fockenbrock, die pflanzliche Variante von Berief aus Beckum, der Kaffee wird von der Telgter Rösterei Black & Yum geliefert und die Kuchen stammen von Hüftgold aus Beelen. Für das Design zeichnet Johanna Urban verantwortlich, die Holzarbeiten sind von einer Warendorfer Tischlerei, die Polstermöbel von Poggel. Der Name Teichert's ist übrigens ebenfalls regional verwurzelt, „das ist mein Mädchenname“, sagt Anne Van den Eynden, die Warendorf aufgewachsen ist.

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Detektivarbeit am Darm-Mikrobiom: Was Stuhlproben verraten
Aus aller Welt

Stuhlproben können viele Hinweise enthalten, wie gesund die Menschen sind. In Laboren suchen Fachleute nach Viren, Bakterien und Parasiten.

weiterlesen...
Rettungsschwimmer an den Küsten starten in die Wachsaison
Aus aller Welt

Bei sommerlichen Lufttemperaturen tummeln sich viele Menschen an den Stränden von Nord- und Ostsee. Wer sich im Wasser abkühlen möchte, kann dies nun vielerorts schon an bewachten Stränden tun.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tradition, Gemeinschaft und ein Kaiser
Allgemein

175 Jahre Schützengesellschaft Eintracht Warendorf

weiterlesen...
Kaiser Michael Mokosch regiert die Eintracht-Schützen
Allgemein

Schützengesellschaft Eintracht Warendorf hat einen Kaiser

weiterlesen...