20. August 2023 / Allgemein

Bogenlauf und Kirmeseröffnung locken tausende Besucher nach Warendorf

Rote Bungen und Marienbögen schmücken die historische Altstadt

Mariä Himmelfahrt,Warendorf,Kirmes,Marienbögen,Himmelfahrt,Eröffnung,

Bogenlauf und Kirmeseröffnung locken tausende Besucher nach Warendorf 

Rote Bungen und Marienbögen schmücken die historische Altstadt

Warendorf. Bereits eine halbe Stunde vor der offiziellen Eröffnung gaben sich groß und klein, Prominente und Bürger der Stadt ein Stelldichein auf dem unteren Lohwall. Seit Jahrzehnten fest im Terminkalender der Stadt Warendorf verbucht, strömten am Samstag zahlreiche Besucher zur offiziellen Eröffnung der Sommerkirmes auf den Lohwall. Bürgermeister Peter Horstmann eröffnete um 15 Uhr das Spektakel, das auch nach Jahrzehnten nicht an Attraktivität eingebüßt hat. Die Coronazeit sei schon schwierig gewesen, war von Schaustellersprecher Bernhard Kracke zu erfahren, doch die aktuell extremen Energiepreise würden jetzt den Gewinn auffressen. Das die Schausteller gern ihre Kirmes in der Emsstadt aufbauen, spricht in diesem Zusammenhang auf jeden Fall für sich. Denn die Schausteller sind heute schon aus rein betriebswirtschaftlicher Sicht gezwungen, die Rentabilität im Blick zu halten. Das allerdings ist nicht alleiniges Entscheidungsmerkmal. Auch die persönliche Zusammenarbeit und gegenseitige Wertschätzung ist hier ein großes Pfund. „Während der Coronakrise sind wir noch enger zusammengerückt“, sagte Bürgermeister Peter Horstmann in seiner Eröffnungsansprache. Als besonderen Gast begrüßte der erste Bürger seinen Amtskollegen Jan Brons aus der polnischen Partnerstadt Olesnica. Brons hatte als Gastgeschenk eine Marienfigur mitgebracht, die nun im Filmtheater Scala ausgestellt ist.

Eine gute Tradition ist auch die Einladung der Warendorfer Stadtprominenz zu einem Kirmesrundgang. Dabei durften und sollten natürlich auch einige Karussells ausprobiert werden. Und die ließ sich nicht lange Bitten und gab sich gern dem Nervenkitzel hin. Zum Abschluss kehrte die Gesellschaft dann noch beim Singenden Wirt ein, um sich bei einem Imbiss und kühlen Getränken ausgiebig zu stärken. 

Das Fazit des Rundgangs: Ein bisschen Zeit sollten die Besucher schon mitbringen, um die attraktiven Fahrgeschäfte, Imbiss- und Verkaufsstände zu erleben. Für einen reibungslosen Ablauf zeichnen neben dem neuen Marktmeister Martin „Pinsel“ Schlöpker (Stadt Warendorf) nicht zuletzt Polizei und das Deutsche Rote Kreuz verantwortlich.

Derweil ist die Innenstadt in warmes Licht unzähliger roter Bungen getaucht, Straßenlaternen und Schaufensterbeleuchtungen sind ausgeschaltet. Tausende Menschen schieben sich langsam und gemächlich durch die Straßen. Blaskapellen spielen Marienlieder. Die Emsstadt hat sich fein gemacht und begeht mit zahlreichen Besuchern aus nah und fern das Heimatfest Mariä Himmelfahrt. Die Bogengemeinschaften haben ihre neun Bögen aufgebaut, die Jungfrau Maria in der Laurentiuskirche ist in ihr schönstes Kleid gehüllt. Die Marienverehrung hat in Warendorf eine lange Tradition, in deren Verlauf über Wunder in Zusammenhang mit dem Gnadenbild Mariens berichtet worden ist.  Zwei Tischler brachten im 18. Jahrhundert die Idee der Bögen aus Wien in die Emsstadt. Einfache Holzständer wurden mit Girlanden geschmückt. Das Fest war zu dem Zeitpunkt jedoch nicht der Muttergottes gewidmet, sondern dem heiligen Laurentius. Die einfachen Holzständer sind längst Geschichte und aufwändigeren, in Teilen aus Kunststoffen gefertigten Bögen gewichen. Die müssen natürlich gehegt, gepflegt und hin und wieder auch repariert werden. Hinzu kommen Auf- und Abbau, sowie die Einlagerung. Das alles ist nur möglich durch das ehrenamtliche Engagement der Bogengemeinschaften, die unermüdlich und mit viel Enthusiasmus diese weltweit einmalige Tradition aufrechterhalten.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehrere starke Erdbeben an Taiwans Ostküste
Aus aller Welt

Erst vor Kurzem hatte die Erde in Taiwan heftig gebebt und Schäden angerichtet. Nun hat es den Osten der Inselrepublik schon wieder erwischt.

weiterlesen...
Wie der Vokuhila ein Comeback feiert
Aus aller Welt

Schlimm, schlimmer, «vorne kurz, hinten lang»? Lange Zeit war diese Frisur out oder höchstens ein behaupteter Trend. Jetzt scheint der Vokuhila-Haarschnitt wirklich zurück zu sein - unter neuem Namen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...