4. Oktober 2020 / Allgemein

Gesichter aus Warendorf schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Andrea aus Warendorf

Bosse,Andrea,Andrea Bosse,Gesichter,Köpfe,Schwarz,Warendorf,Weiss

Dein Name:  Andrea Bosse 

Wie lange lebst Du in Warendorf: Seit 44 Jahren. Ich bin hier geboren und das ist auch gut so. 

Dein Beruf: Friseurin 

Dein Lieblingsplatz: Es gibt hier viele schöne Plätze z. B. der Marktplatz, alles um den Emssee und natürlich mein zu Hause. 

Dein Lieblingsrestaurant: Vom Haus Allendorf angefangen bis in die Stadt gibt es viele schöne, gute Restaurants. Ich bin da nicht festgelegt und versuche überall mal Servus zu sagen

Deine Lieblingsveranstaltung: Also wenn nicht gerade Corona ist, sind natürlich alle karnevalistischen Veranstaltungen meine Lieblingsveranstaltungen. Aber auch das Weinfest, das Bürgerschützenfest, Maria Himmelfahrt, Fettmarkt usw. sind tolle Veranstaltungen. 

Was macht Deine Heimatstadt für Dich aus: Das kleine gemütliche Flair schätze ich hier sehr. Ich kenne so viele tolle Menschen hier, die ich in einer Großstadt bestimmt nicht kennengelernt hätte. Ich fühle mich hier einfach wohl mit meiner Familie und tollen Freunden. 

Was wünschst Du dir für Warendorf: Ich wünsche mir für Warendorf, dass es seinen Charme & Flair behält und das nach der Corona-Krise alle Veranstaltungen wieder unbeschwert stattfinden können. 

In diesem Sinne, bleibt alle gesund und macht das Beste aus dieser ungewöhnlichen Zeit! 

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr Senioren holen Lebensmittel von der Tafel
Aus aller Welt

Viele Tafeln, die Lebensmittel an Bedürftige geben, sind überlastet. Nun steigt dem Chef des Dachverbands zufolge die Zahl der Senioren, die Hilfe benötigen, weiter.

weiterlesen...
Bundespresseball: Geliehener Smoking und «No Cannabis»
Aus aller Welt

Demokratie und Pressefreiheit gehören zusammen, dieses Motto galt beim 71. Bundespresseball. Eine bekannte Rednerin engagierte sich sehr. Am Rand ging es aber auch um Drogen und Leih-Smokings.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Gespräche rund ums Pferd in Berlin
Allgemein

Bundestagsabgeordneter Rehbaum beim Parlamentarischen Abend der Reiterlichen Vereinigung (FN)

weiterlesen...