17. August 2020 / Allgemein

Gesichter aus Warendorf schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent-

Markus aus Warendorf

Warendorf,Gesichter,Schwarz,Weiß,Markus Wiedeler,Bürgerschützenverein,

Dein Name:
Dr. Markus Wiedeler 

Wie lange lebst Du in Warendorf:
Ich bin in Warendorf geboren. Nach einer kleinen Rundreise wohne ich seit 1997 wieder in Warendorf. 

Dein Beruf:
Nach einiger Zeit beim Fraunhofer ISST arbeite ich jetzt als Abteilungsleiter für IT-Outsourcing bei der Fiducia GAD IT AG 

Dein Lieblingsplatz:
Im August natürlich die geschmückte Innenstadt und der Festplatz auf den Kleinspielfeldern und ansonsten die Reitwege in Dackmar und an der Ems. 

Dein Lieblingsrestaurant:
Warendorf ist so vielfältig, wenn man mit Freunden zusammensitzt kann jeder Ort zum Lieblingsrestaurant werden. 

Deine Lieblingsveranstaltung:
Maria Himmelfahrt und das Bürgerschützenfest. Dieses traditionelle Fest mit den Marienbögen und den mit Bungen geschmückten Häusern verleihen unserer Stadt eine einmalige Atmosphäre. 

Was macht Deine Heimatstadt für Dich aus:
Das Zusammenleben in der Stadt, in der miteinander ein liebenswertes Umfeld gestaltet wird. Hier fühlt man das viele bereit sind sich für das Wohl der Gemeinschaft zu engagieren. 

Was wünschst Du dir für Warendorf:
Zum einen, dass es sein Flair behält, aber auch dass es Wege zu einem attraktiven Arbeitsumfeld für viele findet, so dass wir weiter in einer attraktiven und aktiven Stadt leben dürfen.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...