22. August 2018 / Allgemein

Kabarettist Thomas Philipzen gibt das Beste

aus sieben erfolgreichen Programmen

Kabarettist Thomas Philipzen gibt das Beste

Kabarettist Thomas Philipzen gibt das Beste -

aus sieben erfolgreichen Programmen

In 25 Jahren Kleinkunst kommen eine Menge Geschichten zusammen. Zeit also für einen kleinen Rückblick, "bevor ich die Texte ganz vergesse", sagt Thomas Philipzen. Der Quirlige aus dem STORNO Trio und Gewinner des be­gehrten Kabarettpreises „MAX“ am Ruhrfestspielhaus Recklinghausen geht am 1.9.2018 um 20.00 Uhr in der Schützenhalle im Sassenberger Brook auf die Bühne. Mit skurrilen Geschichten, mitreißender Spielfreude und unverwechselbarem Wortwitz hat Philipzen in den letzten 25 Jahren das deutschsprachige Kleinkunstpublikum erobert. „Er pfeffert gesellschaftliche und politische Themen in lockerer, origineller Form und mit unglaublich ansteckendem Temperament klar und packend in den Zuschauerraum“ (Westdeutscher Rundfunk). In seinem stetig aktualisierten „Best Of“ komprimiert er jetzt das Beste aus sieben erfolgreichen Soloprogrammen, Storno Geschichten und einer guten Portion aktueller Themen. Die Zeiten werden immer verrückter, Zeit zum Gegenlachen.

Vielseitig und vor Temperament sprudelnd wühlt Philipzen im Schlamassel der modernen Gesellschaft. Er musiziert auf mehreren Instrumenten, singt und schauspielert beseelt. Dabei tauscht er genüsslich die Ideen der Schöpfung gegen Gesetze des modernen Wahnsinns, um verblüffende Erkenntnisse ans Tageslicht zu bringen.

Mit seiner schlagfertigen, teils poetischen Sprache und großem Charisma ist er ein Original, das in keine Schublade passt. Häufig steht er auch vor der Kamera, zuletzt 5 Jahre in der WDR Servicezeit mit seiner Reiseglosse „Philipzens Rauszeit“, für die er mit dem Fernsehpreis „Silberner Columbus“ ausgezeichnet wurde.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

17-Jähriger nach Amoktat weiter in Behandlung
Aus aller Welt

Die Amoktat an einem Gymnasium in Wuppertal hat bundesweit Entsetzen ausgelöst. Die Frage nach dem Warum ist noch unbeantwortet. Ergebnisse eines psychiatrischen Gutachtens stehen noch aus.

weiterlesen...
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Aus aller Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...