19. März 2021 / Allgemein

Lokale Spende statt Präsentkorb

Aventus unterstützt Warendorfer Verein „liebenswert-lebenswert e.V.“

 Aventus,Warendorf,Spende,Präsentkorb,Verein „liebenswert-lebenswert e.V.“,

Bild: Kai Lammers (Aventus-Geschäftsführer) übergibt Petra Fehmer (Verein „liebenswert-lebenswert e.V.“) die Spende

Lokale Spende statt Präsentkorb

Aventus unterstützt Warendorfer Verein „liebenswert-lebenswert e.V.“

Warendorf. Unter dem Motto "Spende statt Präsentkorb" erhielt der Warendorfer Verein „liebenswert-lebenswert e.V.“ eine Spende von der Warendorfer Firma Aventus. Petra Fehmer, zweite Vorsitzende des Vereins, nahm den Spendenscheck in Höhe von 250 Euro in der vergangenen Woche mit großer Freude von dem Geschäftsführer Kai Lammers in Empfang und dankte dem Unternehmen für die Unterstützung.

Anlässlich des Antrittsbesuch des neuen Warendorfer Bürgermeisters Peter Horstmann wollten Kai Lammers (Geschäftsführer) und Gabriele Buß (Marketingverantwortliche) von der Aventus GmbH & Co. KG. neue Wege gehen. "Wir wollten dem neuen Bürgermeister nicht den x-ten Präsentkorb schenken und kamen dann auf die Idee, lieber einem lokalen Verein eine Spende zukommen zu lassen", erläutert Kai Lammers. Seine Kollegin Gabriele Buß recherchierte und stieß auf den Verein „liebenswert-lebenswert e.V.“, der sich vor rund 18 Monaten in Warendorf gegründet hatte. Der Verein bietet jungen Demenzerkrankten und deren Angehörigen Unterstützung im Rahmen von Informationsbereitstellung, Betreuungsgruppen und aufsuchender Betreuung.

"Dass auch jüngere Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen sein können, ist kaum bekannt", so der Geschäftsführer Lammers. „Wir waren sofort davon angetan, die Arbeit des Vereins zu unterstützen. Wichtig war uns auch, einer lokalen gemeinnützigen Initiative die Spende zukommen zu lassen", ergänzt die Marketingverantwortliche Gabriele Buß. "Wir sind in Warendorf als Unternehmen mit offenen Armen empfangen worden, haben inzwischen rund 140 Mitarbeiter an diesem Standort und fühlen uns hier sehr wohl."

Petra Fehmer bedankte sich für die Idee und deren Umsetzung. "Derzeit können wir zwar auf Grund der Corona-Bedingungen leider nicht so aktiv den Betroffenen und Angehörigen Unterstützung zukommen lassen. Sobald es die Regeln zulassen, werden wir wieder aktiv und können die Spende auch in weitere Materialien für eine optimale Betreuung umsetzen", erklärt die zweite Vorsitzende des Vereins. 

Bürgermeister Peter Horstmann konnte bei der Spendenübergabe leider nicht anwesend sein. Er hatte anlässlich seines Antrittsbesuches die kreative Idee der Firma Aventus sehr begrüßt. Gegenüber dem Geschäftsführer Kai Lammers hatte er betont, dass die Idee „Spende statt Präsentkorb“ genau richtig sei und lokale Initiativen unterstütze. Die Vorsitzende des Vereins „liebenswert-lebenswert e.V.“ Marie-Theres Kastner hatte bei einer Begegnung mit dem Bürgermeister die Gelegenheit, sich auch bei diesem für die Aufnahme und Umsetzung der Idee bedanken.

Die AVENTUS GmbH & Co. KG ist ein Hersteller von Verpackungsanlagen für industrielle Anwendungen mit Hauptsitz in Warendorf. Das 2018 gegründete Joint Venture der Weltmarktführer HAVER & BOECKER und WINDMÖLLER & HÖLSCHER produziert und vertreibt Abfüllanlagen für rieselfähige Schuttgüter sowie Palettier- und Ladungssicherungstechnik. Das umfassende Portfolio von AVENTUS richtet sich vor allem an die chemische Industrie, die Salz-, Dünger- und Tiernahrungsbranche sowie die Agrarindustrie. Der Palettierspezialist NEWTEC BAG PALLETIZING ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Warendorfer Unternehmens.

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Aus aller Welt

«Anora» von Sean Baker hat die Goldene Palme in Cannes gewonnen. Es ist nicht der einzige Gewinnerfilm des Festivals, in dem sich Frauen zur Wehr setzen.

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Aus aller Welt

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ideale Bedingungen sorgten für ein super Laufergebnis
Allgemein

Großartige Teilnehmerzahl beim "Hoffnungslauf" am Warendorfer Emssee

weiterlesen...
Erfolgreiche Weintour durch Warendorfs Gassen
Allgemein

Moonlight-Wein-Shopping begeistert

weiterlesen...