11. Dezember 2021 / Allgemein

Mit Disco-Sound und Bummelbändchen zum adventlichen Late-Night-Shopping

Warendorfer "Nacht der Geschenke"

Nacht der Geschenke,Bummelbändchen,Warendorf,Late Night Shopping,Roof Top Stage, Weihnacht,

Bei Disco-Sound geht's mit dem Bummelbändchen zum adventlichen Late-Night-Shopping

Warendorfer "Nacht der Geschenke"

Warendorf. Wenn Väterchen Frost seinen kühlen Atem durch die Gassen der Altstadt haucht und die City im adventlichen Licht erstrahlt, dann ist das Weihnachtsfest nicht mehr fern. Zwar wurde das Warendorfer-Weihnachts-Wäldchen und damit auch der für den 5. Dezember geplante verkaufsoffene Sonntag abgesagt, klein beigeben wollten die Kaufleute aber dennoch nicht und haben ihrerseits flugs ein Late-Night-Shopping ins Leben gerufen. Als „Nacht der Geschenke“ ging diese am Freitagabend an den Start. Und für dieses abendliche Event hatte sich Christoph Berger vom Modehaus Ebbers etwas ganz besonderes einfallen lassen: Auf dem Dach des Elsberghauses sollte es auf der neu installierten „Roof-Top-Stage“ nicht nur blinken und leuchten, sondern ein Disc-Jockey sollte von dort aus die Altstadt mit Disco-Sound beschallen. Anders als geplant, bezog der DJ dann jedoch Quartier auf dem entkernten Dachboden über „Schuh Okay“ und legte dort heiße Rhythmen auf. So manch einer ließ sich von der eisigen Kälte dann auch nicht abschrecken und schwang munter das Tanzbein auf der Freckenhorster Straße. Brechend voll war es in der City zwar nicht, aber die Händler und auch Kunden waren dennoch zufrieden mit der ganzen Aktion. „Wir haben ja nicht erwartet, dass die Kunden die Läden stürmen. Es zählt die Idee und das wird, wenn auch nicht sofort, honoriert“, sagte zum Beispiel Thorsten Büttner. Es liegt natürlich in der Natur der Sache, dass nicht jeder Einzelhändler in der aktuellen Situation optimistisch auf das Weihnachtsgeschäft blicken mochte. Durch die Aktion setzten die Kaufleute jedoch ein klares Zeichen: „ Auch wenn es zur Zeit für alle hart ist, wir sind für euch da“. Und in diesem Zusammenhang passte es nur zu gut, dass seit Freitag auch die sogenannten Bummelbändchen auf dem „Markt“ sind, mit denen sich deren Träger ganz unkompliziert als geimpft oder genesen ausweisen können. „Die Bändchen sind schon praktisch. Endlich muss man nicht mehr umständlich sein Handy und den Ausweis herauskramen“, war oft zu hören. Das konnte Simone Romanowski vom Modehaus Ebbers nur bestätigen: „Wir haben sehr viel positive Resonanz auf die Bändchen bekommen.“

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zahl der Badetoten in Deutschland deutlich gestiegen
Aus aller Welt

Heiße Sommertage locken viele Menschen ans kühle Nass - aber im Wasser drohen auch Gefahren. Im vergangenen Jahr sind deutlich mehr Menschen beim Baden gestorben.

weiterlesen...
Schüler in Wuppertal verletzt - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Großeinsatz in Wuppertal: An einer Schule gibt es mehrere Verletzte. Die Polizei erklärt, dass sie einen Tatverdächtigen festgenommen habe. Für Eltern wurde eine Anlaufstelle eingerichtet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Übernahme von Möbelproduzenten Sensá durch Poggel Polstermöbel
Allgemein

Poggel expandiert und stärkt seine Position im regionalen Möbelmarkt

weiterlesen...
Netzwerk sein & Heimat geben
Allgemein

Ausbildung von Regionalhelfer*innen in der LEADER-Region 9PlusWAF

weiterlesen...