16. Juni 2018 / Allgemein

„Ich hoffe, kein wichtiges Projekt vergessen zu haben!

Mitgliederversammlung der Aktion Kleiner Prinz

„Ich hoffe, kein wichtiges Projekt vergessen zu haben!

Mitgliederversammlung der Aktion Kleiner Prinz am 5.Juni 2018

„Ich hoffe, kein wichtiges Projekt vergessen zu haben! “, so beschloss die Vorsitzende der Aktion Kleiner Prinz, Maria Mussaeus, ihren eindrucksvollen Bericht über die Aktivitäten der Kinderhilfsorganisation bei der Mitgliederversammlung 2018.
So wird zum Beispiel in Indien ein Waisenhaus zur Schule umgebaut, in Uganda werden eine Schule und ein Boarding House unterstützt, in Nepal ist eine mit Spendengeldern unterstützte Schule eröffnet worden. In der Demokra tischen Republik Kongo wird gerade ein Kindergarten gebaut, in Namibia ist ein Kindergarten für behinderte Kinder entstanden. Auf den Philippinen wurden, nachdem zunächst Wohnhäuser gesponsort worden waren, Boote für Fischer angeschafft, die durch den Verlust ihrer Arbeitsgeräte bei einem Taifun erwerbsunfähig geworden waren und nun ihre Familien wieder ernähren können. Nach Rumänien und Bulgarien gingen rund 20 Lieferungen mit Sachspenden, die dort in Sozialkaufhäusern verkauft werden. Diese Einnahmen ermöglichen Projekte vor allem für bedürftige Kinder. Nach Rumänien gingen auch die rund 8.000 für die Weihnachtspäckchenaktion von Kindern und Eltern gepackten Päckchen mit kleinen Überraschungen. „Als wir auf unserem letzten Besuch in Rumänien waren, liefen Kinder auf der Straße auf den Wagen mit dem Logo der Aktion Kleiner Prinz zu und begrüßten uns mit dem fröhlichen Ruf „Päckchen, Päckchen!“, erinnerte sich der Stellvertretende Vorsitzende Klaus Chmiel und machte so auf die Bedeutung dieser Aktion für die rumänischen Kinder aufmerksam.

Die Anlieferung von Sachspenden aus der Bevölkerung, das großzügige Sponsoring des alljährlich am Samstag nach Pfingsten stattfindenden Hoffnungslaufs, die Einnahmen aus dem Trödelmarkt Anfang Oktober sowie die zuverlässig eintreffenden Mitgliedsbeiträge bilden, zusammen mit Einzel- und Großspenden, das finanzielle Rückgrat der Kinderhilfsorganisation. „Aber ohne den unermüdlichen Einsatz unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die Woche für Woche die anfallende Annahme- und Sortierarbeit leisten, wäre diese ganze konkrete Hilfe für Kinder in Not nicht möglich“, fasste Maria Mussaeus ihren Dank an die vielen helfenden Hände zusammen.

Die von Ulf Bergelt und Annegret Lindemann vorgenommene Kassenprüfung zeigte, „wie sorgfältig, sauber und nachvollziehbar gewirtschaftet wird“, so Ulf Bergelt. Das Lob der Kassenprüfer galt dem Schatzmeister der Kinderhilfsorganisation, Helmut Westekemper, der auf diese Weise zusammen mit dem gesamten Vorstand entlastet wurde.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Martin Schulte, der den Platz des Beisitzers von Günter Ellger einnimmt. Dieser stand aus persönlichen Gründen nicht mehr für die Wahl zur Verfügung. Wiedergewählt wurde Wolfgang Wohlgemuth, der seit Jahren für die Organisation der Transporte verantwortlich ist.
Abgeschlossen wurde der Abend, zu dem viele Mitglieder im Beprechungsraum der neuen Halle am Hartsteinwerk erschienen waren, durch die Vorführung eines Films, den Timm Schubert im vergangenen Jahr auf der Reise einer Delegation in den Kongo aufgenommen hatte. Dieser Film zeigt in eindrucksvoller Weise nicht nur das dort Erreichte, sondern auch die Freude der Menschen, vor allem der Kinder, an dem Besuch aus dem fernen Deutschland.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

In Warendorf geht die erste Impfpost auf die Reise
Allgemein

Stadt verschickt Briefe mit Impf-Einladung an Über-80-Jährige

weiterlesen...
Mehr als 100 Neuinfektionen bei uns im Kreis
Allgemein

Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 155,5

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

In Warendorf geht die erste Impfpost auf die Reise
Allgemein

Stadt verschickt Briefe mit Impf-Einladung an Über-80-Jährige

weiterlesen...
Mehr als 100 Neuinfektionen bei uns im Kreis
Allgemein

Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 155,5

weiterlesen...