18. Januar 2018 / Allgemein

Stromausfall in Teilen Warendorfs

Stadtwerke Warendorf

Stromausfall in Teilen Warendorfs

Stromausfall in Teilen Warendorfs

Aufgrund des Sturmtiefs „Friedericke“ wurden Freileitungen, vermutlich durch herabstürzende Baumteile, beschädigt. Einige Teile Warendorfs befinden sich derzeit ohne Strom.

Heute gegen 12:30 Uhr wurden die ersten Stromausfälle im Bereich Splieterstraße, am Holzbach und Schembach gemeldet. Inzwischen ist auch Vohren, Walgernheide und die Hörster Esch betroffen.

Ein Vordringend zu den Störungsstellen ist aufgrund der derzeitigen Wetterlage z. T. nicht möglich, auch weil einige der Zufahrtstraßen nicht befahrbar sind und zwischenzeitlich gesperrt wurden.

Es ist nicht auszuschließen, dass im Laufe des Nachmittages weitere Störungen in der Stromversorgung auftreten. Dabei handelt sich um ein überregionales Problem, von dem weitere Regionen in Nordrhein-Westfalen betroffen sind.

Bis wann die Fehler behoben und die Stromversorgung wieder vollständig hergestellt werden ist, kann derzeit nicht vorhergesagt werden. Dies hängt insbesondere davon ab wie schnell die Störungsstellen zugänglich sind. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Warendorf arbeiten mit Hochdruck an der Störungsbehebung.

Die Stadtwerke Warendorf geben entsprechende Informationen auf ihrer Website unter www.stadtwerke-warendorf.de bekannt. Dort finden sich auch die betroffenen Gebiete.

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Aus aller Welt

«Anora» von Sean Baker hat die Goldene Palme in Cannes gewonnen. Es ist nicht der einzige Gewinnerfilm des Festivals, in dem sich Frauen zur Wehr setzen.

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Aus aller Welt

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ideale Bedingungen sorgten für ein super Laufergebnis
Allgemein

Großartige Teilnehmerzahl beim "Hoffnungslauf" am Warendorfer Emssee

weiterlesen...
Erfolgreiche Weintour durch Warendorfs Gassen
Allgemein

Moonlight-Wein-Shopping begeistert

weiterlesen...