22. April 2024 / Allgemein

technotrans gewinnt weiteren Großauftrag

technotrans erweitert Portfolio um neue Retrofit-Lösung

technotrans,Menschenrechte,Umweltschutz,Geschäftsführung

technotrans gewinnt weiteren Großauftrag

Datacenter-Kühlung: technotrans erweitert Portfolio um neue Retrofit-Lösung und gewinnt weiteren Großauftrag.

  • Produktangebot um flüssigkeitsbasierte Kühllösungen für bestehende Datencenter erweitert
  • Initialauftrag in einstelliger Millionen Euro-Höhe für die Umrüstung von US-amerikanischen Hochleistungsservern gewonnen, Vorstand rechnet mit Folgeaufträgen
  • Serienproduktion startet kurzfristig
  • technotrans erschließt zusätzliches Potenzial im stark wachsenden Markt für die Flüssigkeitskühlung von Datencentern

Sassenberg, 22. April 2024 – Beschleunigter Ausbau von Kapazitäten für Künstliche Intelligenz (KI): Mit einer neuen Thermomanagement-Lösung für bestehende Datacenter ermöglicht technotrans einen unmittelbaren Leistungs- und Effizienzzuwachs. Im Rahmen eines weiteren Großauftrags über Kühlsysteme für High-Performance-Server in den USA entwickelte das Unternehmen eine neue Retrofit-Lösung. Auftraggeber ist erneut ein etablierter und bedeutender Kunde aus dem Bereich der Datacenter-Ausstattung. Durch die Plug-and-Play-Kühllösung ist es möglich, die Performance binnen kürzester Zeit signifikant zu steigern, ohne in die vorhandene Gebäude-Infrastruktur einzugreifen. Gleichzeitig ist es eine entscheidende Portfolioerweiterung: technotrans bietet ab sofort Kühllösungen sowohl für die Erstausstattung neuer Datacenter als auch zur Umrüstung bestehender Strukturen per Retrofit.

„Der rasante Zuwachs von KI-basierten Anwendungen erhöht die Anforderungen an die Rechenleistung deutlich. Um eine entsprechende Performance zu erzielen, benötigt man Liquid-Cooling“, sagt Michael Finger, CEO der technotrans SE. „Ab sofort bieten wir passgenaue Lösungen nicht nur für neue, sondern auch für bestehende Datacenter. Hierdurch erschließen wir bedeutende, zusätzliche Wachstumspotenziale für technotrans.“ 

Die neue technotrans-Lösung fügt sich nahtlos in die bestehende Infrastruktur ein: Ein kompaktes Einschubgerät kühlt die Server direkt, bedarfsgerecht und energieeffizient mit Flüssigkeit. Die Abwärme der flüssigkeitsgekühlten Server wird über die Raumluft in die Serverräume oder über eine zentrale Gebäudekühlung abgeführt und kann somit auch für die Gebäudeklimatisierung genutzt werden. 

Wachsende Bedeutung flüssigkeitsbasierter Kühlung 

Die Flüssigkeitskühlung wird zunehmend zu einem kritischen Erfolgsfaktor bei modernen Datacentern, da Luft aufgrund der geringeren Wärmeleitfähigkeit die entstehende Wärme durch Einsatz der neuen Hochleistungsprozessoren nicht ausreichend ableiten kann. Eine konstante Temperatur ist entscheidet für die Performance der Prozessoren.

Betreiber profitieren zudem von einer hohen Flexibilität, da die Kühlsysteme beliebig skalierbar sind. Je nach individueller Anforderung ist die Integration von mehreren hundert Geräten in einem Datacenter möglich.

„Mit unserer neuen Retrofit-Lösung verbinden wir Geschwindigkeit, Energieeffizienz und Flexibilität zu einem präzise auf die steigenden Anforderungen der IT-Branche abgestimmten Gesamtpaket“, betont Michael Finger. „Flüssigkeitskühlung ermöglicht deutliche Leistungszuwächse in kürzester Zeit. technotrans präsentiert sich seinen Kunden als starker Partner mit einem vollständigen Angebot für die zunehmenden Anforderungen der Zukunft.“

Weitere Informationen unter: www.technotrans.de

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erneute Unwetter und Starkregen erwartet
Aus aller Welt

Seit Freitag ziehen Unwetter über Deutschland. Zunächst hat es die Menschen im Südwesten getroffen, doch nun müssen auch andere Regionen mit Gewittern und Starkregen rechnen.

weiterlesen...
Erdbeben der Stärke 4,4 bei Neapel - Sorge unter Anwohnern
Aus aller Welt

Erneut wird die Gegend in der Nähe von Neapel von mehreren Erdbeben erschüttert. Menschen laufen aus Sorge auf die Straßen - und weigern sich, in ihre Häuser zurückzukehren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreicher Zweiter Milter Sommer
Allgemein

Ein Fest für die gute Dorfgemeinschaft

weiterlesen...
Petrus muss ein Sassenberger Landsknecht sein
Allgemein

Hunderte von Besuchern feiern beim Umzug und im Brook die Landsknechte

weiterlesen...