7. Dezember 2022 / Allgemein

Antonia Gaida gewinnt den Vorlesewettbewerb am Mariengymnasium

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Vorlesewettbewerb,Mariengymnasium Warendorf,Schüler,

Antonia Gaida aus der Klasse 6B gewinnt den Vorlesewettbewerb am Mariengymnasium Warendorf

Welch ein Unterschied zwischen einem Vorleser und einem stillen Leser! Jener, der laut und deutlich vorträgt, schafft um sich herum eine Gemeinschaft. Dieser behält seine Ideen für sich. Jener benötigt entweder die Familie oder die Klasse, kurz: andere. Dieser kommt mit den eigenen Gedanken aus. Der bundesweite Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ist für jenen gemacht. Mancher Sechstklässler, der an diesem Tag zum Wettbewerb im Mariengymnasium Warendorf antritt, hat in der Familie geübt. Pirmin Lilienbecker hat aus J.R.R. Tolkiens Roman „Der kleine Hobbit“ vorgelesen und im Voraus in der Familie daraus vorgetragen: „Sie hat mir gesagt, was ich verbessern könnte.“ Bei Malin Rose ist es ähnlich gewesen. Auch die Leserunden in der Klassengemeinschaft hätten geholfen. Ob sie Hörbücher und bekannte Sprecherinnen und Sprecher zum Vorbild genommen hätten, möchte die Jury in einer Pause wissen. Nein, jede der acht Schülerinnen und Schüler trägt den selbst ausgewählten Text auf persönliche Weise vor. Schulsiegerin Antonia Gaida, die eine Passage aus dem zweiten Band der Harry-Potter-Reihe zu Gehör bringt, nimmt nicht Maß an Rufus Beck. Es ist die Stelle über den fliegenden, von Arthur Weasley getunten Ford Anglia, die das Publikum zum Lachen bringt.

Bewertet wurden Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl. In der zweiten Runde hatten die Klassensieger Linda Peters, Isabel Garder (6A), Antonia Gaida, Malin Rose (6B), Anna Sickmann, Pirmin Lilienbecker (6C), Mia Klassen, Sophie Harms (6D, Sophie als Vertreterin für den erkrankten Laurenz Landwehr), Ida Confer, Aaron Teipel (6E) dagegen aus einem unbekannten Text vorzulesen. Die acht Jurymitglieder aus einem Leistungskurs Deutsch der Q1 durften pro Kriterium bis zu fünf Punkte vergeben. Am Ende gab es eine Gewinnerin mit knappem Vorsprung: Antonia Gaida aus der Klasse 6B. Sie wird das Mariengymnasium Warendorf im kommenden Februar beim Kreisentscheid vertreten.

Inka Coppenrath und Imke Schmidt, die Koordinatorinnen des Wettbewerbs, hatten aus Anlass des Nikolaustages für eine festliche Stimmung gesorgt. So bekamen alle lesebegeisterten Schülerinnen und Schüler nicht nur Urkunden, sondern auch Schokolade. Die Warendorfer Buchhandlung Ebbeke und der Förderverein des Mariengymnasiums unterstützten drei Buchgeschenke, die zusätzlich an die drei Erstplatzierten überreicht wurden.

Von Gerold Paul

Meistgelesene Artikel

Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Blitzer im Kreis Warendorf vom 06. bis 10. Februar 2023
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizei: Schaden bei Großbrand über 200 Millionen Euro
Aus aller Welt

Das Firmengebäude eines Automobilzulieferers unweit von Ulm steht lichterloh in Flammen, es gibt mehrere Explosionen, Anwohner werden evakuiert. Am Tag danach ist klar: Der Schaden ist immens.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Telgte in 90 Sekunden
Allgemein

Neues Image-Video macht Lust auf die Kleinstadt an der Ems

weiterlesen...
Femmage an Hedwig Dohm anlässlich des Equal Pay Day
Allgemein

Witz und Geist in einer Mischung aus szenischer Lesung und feministischem Kabarett

weiterlesen...