9. September 2022 / Allgemein

Bürgerbad Emsinsel schließt ab Samstag bereits um 18 Uhr.

Saisonende voraussichtlich in der kommenden Woche.

Freibad,Stadtwerke,Warendorf,Bürgerbad Emsinsel,

Bürgerbad Emsinsel schließt ab Samstag bereits um 18 Uhr.

Saisonende voraussichtlich in der kommenden Woche.   

Aufgrund der derzeitig schlechten Wetterprognose haben die Stadtwerke Warendorf GmbH als Betreiber der Warendorfer Bäder kurzfristig entschieden, die täglichen Öffnungszeiten des Freibades zu reduzieren. Ab Samstag, den 10.09.2022 schließt das Bürgerbad Emsinsel täglich bereits um 18.00 Uhr. 

Die derzeit schlechten Wetterprognosen läuten das Ende der Freibadsaison in Warendorf ein. Für das Wochenende ist viel Regen angekündigt, sodass mit deutlich weniger Badegästen zu rechnen ist. Aus diesem Grund rechnen die Stadtwerke Warendorf damit, dass das Freibad unter Umständen auch früher als bislang angekündigt geschlossen werden muss, da die Beckenwassertemperatur zurückgehen wird. Aufgrund der Energiekrise wurde in der gesamten Freibadsaison zur Beckenwasserbeheizung auf die vorhandenen Solar-Absorberanlage und das mobile BHKW gesetzt. 

Anfang der kommenden Woche soll entschieden und bekannt gegeben werden, wann das Freibad in diesem Jahr ein letztes Mal öffnen wird, bevor es in die Winterpause geht. Das Warendorfer Hallenbad soll planmäßig am 17. Oktober öffnen und mit dem Schul- und Vereinsschwimmen starten. Am 18.10.2022 beginnt dann auch der öffentliche Badebetrieb. 

Weitere Informationen zu den Warendorf Bädern sind auf www.stadtwerke-warendorf.de zu finden.

Meistgelesene Artikel

Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Blitzer im Kreis Warendorf vom 06. bis 10. Februar 2023
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Über 6000 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Telgte in 90 Sekunden
Allgemein

Neues Image-Video macht Lust auf die Kleinstadt an der Ems

weiterlesen...
Femmage an Hedwig Dohm anlässlich des Equal Pay Day
Allgemein

Witz und Geist in einer Mischung aus szenischer Lesung und feministischem Kabarett

weiterlesen...