30. Oktober 2022 / Allgemein

Bunter Jahresendspurt der Kultur

Der Dezember im Bürgerhaus wird unterhaltsam und weihnachtlich

Telgte,Stadt Telgte,Theater,Veranstaltungen,Musik,Theater,Kultursaison,

Bunter Jahresendspurt der Kultur

Der Dezember im Bürgerhaus wird unterhaltsam und weihnachtlich   

Der Dezember hält für die Besucher:innen des Bürgerhauses jede Menge Kultur bereit. Egal ob Kabarett, Live-Hörspiel, Kinder-Theater, oder klassisches Konzert - zum Jahresende wird es nochmal richtig lustig und festlich im Bürgerhaus.  

Christoph Tiemann und Theater ex Libris: Eine Weihnachtsgeschichte als Hörspielvergnügen

Charles Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“ ist ein Klassiker. Seit ihrem Erscheinen im Dezember 1843 ist die Erzählung um den alten Geizhals Ebenezer Scrooge schon unzählige Male aufgeführt, verfilmt und adaptiert worden. Jetzt haben Christoph Tiemann und sein Schauspieler*innen-Ensemble ein multimediales Live-Hörspiel aus dem Stück gemacht. Es ist eine Freude zu sehen und zu hören, wie die fünf Schauspieler in 20 verschiedene Rollen schlüpfen und sich die Bälle zuwerfen. Die musikalische Begleitung lässt dann endgültig Vorfreude auf Weihnachten aufkommen.

+++

Christoph Tiemann & Das Theater ex Libris, „Eine Weihnachtsgeschichte“, Freitag, 02. Dezember, 20 Uhr. Tickets: 21 Euro im Vorverkauf.

Onkel Fisch: Das Witzigste aus 2022 

Im Radio blicken ONKel fiSCH für WDR 2 und SWR 3 alle sieben Tage in ihren hochgelobten Sendungen auf die Woche zurück. Von der Kurzstrecke fürs Radio geht’s am Ende des Jahres zum fünften Mal auf lange Tour durch die Theater der Republik.

Dieser Jahresrückblick ist anders, denn die beiden Bewegungsfanatiker von ONKeL fISCH präsentieren 365 Tage in 90 atemlosen Minuten: Hier wird nach Herzenslust gespottet, gelobt, geschimpft, gesungen und getanzt. Action-Kabarett direkt aus den kreativen Köpfen des Duos.

http://www.onkelfisch.de

+++

Onkel Fisch blickt zurück, Samstag, 3. Dezember, 20 Uhr. Tickets: 23 Euro im Vorverkauf.

Carsten Höfer: Fröhliche Weihnachten aus Frauen- und Männersicht.

Weihnachten ist die Zeit der Liebe, so sagt man. Aber Mann und Frau verstehen darunter allzu oft ziemlich verschiedene Sachen. Gentleman-Kabarettist und Bestseller-Garant Carsten Höfer hat endlich ein Auge auf die jährlich wiederkehrenden Probleme zwischen Mann und Frau zur Weihnachtszeit geworfen und die passenden Lösungen erarbeitet. Wann, wie und warum wird die eigene Wohnung zum Fest dekoriert? Welcher Baum soll wann und wo gekauft werden? Darf er Dekokerzen anzünden um den Abend romantisch zu gestalten? Schenken wir uns was? Lieben Sie Weihnachtsmärkte? Viele Fragen, die Mann und Frau oft ganz unterschiedlich beantworten. Das gute an Höfers Programm: Es beschert Allen schönere Weihnachten – Frauen, Männern, Anfängern, Fortgeschrittenen und sogar Weihnachtsmuffeln!

+++

Carsten Höfer, Weihnachtsversteher, Donnerstag, 8. Dezember, 20 Uhr. Tickets: 21 Euro im Vorverkauf.

Guido Cantz: Entertainer zappt sich durchs volle Programm

Mit seinen Erfolgs-Shows „Verstehen Sie Spaß“, „Die Montagsmaler“ und „Für immer Kult“ und seinen regelmäßigen Auftritten in TV-Rennern wie „Genial daneben“ oder „Meister des Alltags“ ist Guido Cantz einer der meistbeschäftigten TV-Stars der Nation.

Guido Cantz zappt sich in seinem Programm „Das volle Programm – Ich sehe was, was du nicht siehst“ amüsant und urkomisch durch 70 Jahre deutsche Fernsehgeschichte – vom ersten Testbild bis zum letzten Dschungelkönig. Auf seiner Zeitreise begegnen wir TV-Ikonen mit vier Beinen (Lassie, Black Beauty, Joko und Klaas), mit zwei Beinen (von Peter Frankenfeld bis Florian Silbereisen) und sogar einem ohne Beine (Flipper).

www.guidocantz.de

Guido Cantz, Das volle Programm, Freitag, 9. Dezember, 20 Uhr. Tickets: 25 Euro im Vorverkauf.

 

Dennis Wittberg: Weihnachtslieder im Stil der 20er und 30er Jahre

Neun Solisten und ein Sänger tragen in souveräner Manier weihnachtliche Musik im Stil der 20er und 30er Jahre dar. Mit ironischem Unterton und leicht unterkühltem Charme bietet Dennis Wittberg eine Zusammenstellung von bekannten Schlagern mit brandaktuellen und zeitkritischen Texten. So werden Werke, wie „Vom Himmel hoch“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ nicht etwa als weltliches Werk sondern als Foxtrott im 4/4 Takt gespielt, gerade so als wäre es in den 1920er Jahren entstanden. Auch das bekannte „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ kommt in einer noch nie da gewesenen kabarettistischen Meisterleistung daher.Wittberg wird dabei von den Schellack-Solisten begleitet. Die musikalische Leitung dieser famosen Truppe liegt in den bewährten Händen von Jens Hunstein. www.deniswittberg.com

+++

Dennis Wittberg, „Wär‘ ich doch an Weihnachten auf Kuba“, Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr. Tickets: 23 Euro im Vorverkauf.

Tom Teuer: Mit Alfons Zuckerwatte in der Weihnachtsbäckerei

Der Plätzchennotruf 2412 hilft bei angebrannten Plätzchen, vergessenen Rezepten, verschwundenen Schokostreuseln, zerflossenem Zuckerguss und gestressten Eltern. Kein Wunder, dass der Plätzchennotrufbäcker Alfons Zuckerwatte, vor Weihnachten alle Hände voll zu tun hat: ständig klingelt das Telefon, ein Notruf nach dem anderen.

Und heute herrscht besonders hoher Hochbetrieb. Die Kinder sind zu Besuch im Plätzchennotruf, der Nikolaus braucht sein jährliches XXXL Vollkornplätzchenkraftpaket und das Räuchermännchen und der Nussknacker plappern auch noch dazwischen. 

Als dann ein dringender Herzplätzchen-Notruf eingeht, passiert Alfons Zuckerwatte etwas, was ihm noch nie passiert ist: Er kann nicht liefern! Ausgerechnet Herzplätzchen hat er nicht mehr. Aber da gibt es ja noch die Kinder. Die „Weihnachtsbäckerei“ ist ein leckeres, ein märchenhaftes Stück über die besinnlichen und hektischen Momente in der Vorweihnachtszeit für Kinder ab 4 Jahren. 

+++

Tom Teuer, Weihnachtsbäckerei, Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr. Tickets: 6 Euro im Vorverkauf.

Kammerkonzert Trio E.T.A.

Für Klassikfans: Das Trio E.T.A. gewann 2021 den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs sowie den Bonner Rotary Musikpreis. Die jungen Musiker werden von Niklas Schmidt (Trio Fontenay) an der Musikhochschule Hamburg unterrichtet. Seit 2021 studieren sie außerdem bei Dirk Mommertz an der Musikhochschule in München. Im Dezember 2020 wurde das Trio E.T.A. in der NDR-Sendung „Podium der Jungen“ einem breiten Publikum vorgestellt, außerdem gab es Hörfunk-Produktionen im Deutschlandfunk und im SWR.

www. www.trio-e-t-a.com 

+++

Trio E.T.A., Kammerkonzert, Sonntag, 18. Dezember, 19.30 Uhr, Tickets: 18 Euro im Vorvekrauf (Barzahlung). 

Studenten/Auszubildende: 5,00 €

Alle Karten gibt es bei Tourismus + Kultur in der Kapellenstraße 2. Sie können ebenfalls unter www.reservix.de gekauft werden (außer Trio E.T.A.). 

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zahl der untergebrachten Wohnungslosen in Deutschland steigt
Aus aller Welt

Die Zahl der untergebrachten wohnungslosen Menschen steigt kontinuierlich. Insbesondere eine Gruppe macht den Großteil aus.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Serienmörder in Kenia - 42 Morde gestanden
Aus aller Welt

Die Ermittler sprechen von einem Psychopathen: Ein 33 Jahre alter Mann wurde in Kenia als mutmaßlicher Serienkiller festgenommen. Er soll schon ein neues Opfer gesucht haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ein Jahrzehnt des Engagements und der Innovation
Allgemein

Jubiläum der Damenkompanie Sassenberg

weiterlesen...
Franziska Hörster gewinnt „Die gute Form“
Allgemein

Darstelleng der Kreativität der Tischlerberufe

weiterlesen...