7. April 2022 / Allgemein

Chance auf Arbeit nutzen

Jobcenter informiert

Chance,Arbeitsamt,Warendorf,Kreis Warendorf, Arbeit,Jobcenter,

Chance auf Arbeit nutzen

„Die Chance muss ich jetzt nutzen“, war sich Marcel Bergforth klar – und er nutzte Sie: Rund drei Jahre ist es her, dass ihm sein Arbeitsvermittler im Rahmen des gerade neuen Teilhabechancengesetzes eine Stelle als Archiv- und Informationstheken-Kraft im Jobcenter in Ahlen vorschlug. Bergforth nahm das Angebot an.

Nach einem Vorstellungsgespräch war es am 1 Juli 2019 soweit. Zusammen mit Rainer Wilde sowie Maria und Markus Gumpert trat Marcel Bergforth seinen Dienst in der Anlaufstelle Ahlen an. Zunächst unterstützten sie bei der Aktenarchivierung und waren an der Info-Theke die ersten Ansprechpartner für die Besucher des Haues.

Mit dem Anfang 2019 in Kraft getretenen Gesetz wurden zwei neue Förderungen im zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) aufgenommen. Es sollte Menschen, die schon länger arbeitslos waren, wieder eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt bieten.

Durch eine intensive Betreuung, individuelle Beratung und wirksame Förderung sollte die Beschäftigungsfähigkeit verbessert werden. „Da wollte das Jobcenter nicht nur vermitteln, sondern auch selber Menschen die Möglichkeit bieten, wieder Fuß auf dem Arbeitsmarkt zu fassen“, erklärt Dr. Ansgar Seidel, Leiter des Jobcenters. Gleich sechs Stellen im Archiv und an der Info-Theke wurden in den Anlaufstellen Ahlen und Warendorf geschaffen.

Durch die Einführung der elektronischen Akte im Herbst 2019 erweiterte sich das Aufgabenfeld der neuen Mitarbeiter noch einmal erheblich. Seitdem sind sie auch für das Einscannen und Aufarbeiten der Eingangspost des Jobcenters zuständig und sorgen dafür, dass die eingereichten Unterlagen den Kollegen zeitnah in der E-Akte für die weitere Bearbeitung zur Verfügung stehen.

„Hier sind die Kolleginnen und Kollegen schlicht nicht mehr wegzudenken“, zeigt sich Teamleiterin Katrin Möllers stolz auf diese Erfolgsgeschichte. Aufgrund seiner Erfahrung mit der neuen E-Akte lag es dann auch nahe, dass Marcel Bergforth Anfang 2021 in die Ausländerbehörde abgeordnet wurde, um dort bei der Einführung der E-Akte zu unterstützen. Marcel Bergforth sagt heute: „Ich bin stolz, meinen Weg gegangen zu sein und froh, dass ich damals diese Chance bekommen habe.“

Chance auf Arbeit

Dr. Ansgar Seidel (Leiter des Jobcenters), Marcel Bergforth (Mitarbeiter Jobcenter) und Katrin Möllers (Teamleiterin Jobcenter) sind froh, dass Menschen über das Teilhabechancengesetz in Arbeit vermittelt werden konnten.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...
Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...