1. März 2020 / Allgemein

Das ist nicht von Pappe!

Manfred Kronenberg initiiert das erste Papietheaterfestival in Warendorf

Papiertheater,Warendorf,Kronenberg,

Das ist nicht von Pappe!

Manfred Kronenberg initiiert das erste Papietheaterfestival in Warendorf

Papiertheater, was ist das denn? Papiertheater ist eine kleine Bühne aus Papier, auf der sich die technische Vielfalt einer Menschenbühne im Kleinformat  nachahmen oder erproben lässt.

Aus einer Verbindung zwischen Kinderspiel und häuslichem Kulturangebot etablierte sich das Papiertheater in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Vom klassischen Märchen bis zu Oper und Schauspiel ging das Repertoire. Als Mittel einer Wissensaneignung und kulturellen Prägung der Zeit hat das Papiertheater in fast keinem bildungsbürgerlichen Haus gefehlt.

Nach den Weltkriegen traten die Papiertheatervorstellungen immer mehr in den Hintergrund und Figuren und Bühnendekorationen wurden als  lithographische Bilderbogen zu begehrten Sammlerobjekten.

Gänzlich verschwunden ist es aber nicht.

Grafiker und Maler Manfred Kronenberg, hat sich seine Begeisterungsfähig für die kleinen und kuriosen Dinge des Lebens bewahrt. Man kennt ihn als  kreativen Tüftler, Querdenker und Satiriker.  

So ist Kronenbergs Faszination für das Papiertheater fast eine eine logische Folge.

Seit Jahren besucht er, mit wachsender Freude, das international bekannte Papierfestival in Preetz.

Inspiriert durch das große Vorbild Preetz, entwickelte sich bei ihm die Idee für ein Papiertheaterfestival in Warendorf.

Im Gespräch mit Theatermacherin Beate Trautner waren sich beide schnell einig: „Das können wir auch!“

So wird in diesem März gleich ein ganzes Festival daraus. 5 Bühnen an verschiedenen Orten und über zwei Wochenenden verteilt wird es geben.

Das besondere an diesem Festival ist: Es gibt gleich zwei professionellen Produktionen aus Warendorf.

Manfred Kronenberg wird zusammen mit Dieter Lohmann einen Programmpunkt bilden. Lohmann liest und Kronenberg spielt. Und es gibt mit „Hans und Greta“ von Beate Trautner eine weitere Warendorfer Produktion.

Natürlich braucht es dazu eine Bühne. Und hier kommt wieder Manfred Kronenberg ins Spiel.

Monatelang tüftelte, malte, sägte und konzipierte er an seiner Bühne herum. Herausgekommen ist eine professionelle und universell einsetzbare Theaterbühne. Vom Korpus, über die Figuren, bis zu Kulisse und Lichte, ist hier alles handgemacht und original Kronenberg. Natürlich haben Trautner, Lohmann und Kronenberg über die Monate eng zusammen gearbeitet und alles aufeinander abgestimmt.

Aber auf Kronenbergs Bühne können auch zukünftig neue Stücke entstehen und gespielt werden. Das ist „Nicht von Pappe!“ muss man anerkennend ausrufen.

Für das erste Papiertheaterfestival in Warendorf konnte das Kulturreferat des Westpreußischen Landesmuseums als Kooperationspartner und Träger gewonnen werden.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...