28. August 2019 / Allgemein

Freiwillige Feuerwehr Warendorf bekommt neue Spezialbekleidung.

Innen trocken und vergleichsweise kühl, außen hitze- und reißfest.

Feuerwehr,Warendorf,Bekleidung,

Warendorf. Wenn's brennt, also im wahrsten Sinn des Wortes heiß hergeht, dann brauchen Feuerwehrleute schon ein besonders dickes „Fell“. Und weil das von der Natur so nicht vorgesehen ist, gibt es spezielle Berufsbekleidung für Feuerwehren. Die ist allerdings nicht nur feuer-, sondern ebenfalls reiß- und schnittfest. Reflektorstreifen, Luftpolster und schnell austauschbare Reißverschlüsse gehören ebenso dazu. Weil dieser Teil der Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf mittlerweile in die Jahre gekommen ist, einige Schutzjacken und -hosen sind bereits an die 20 Jahre alt, wird die Bekleidung der Wehr aktuell auf den neuesten Stand gebracht. 70 Kombinationen sind bereits bestellt, die restlichen 250 werden nach und nach in den kommenden drei Jahren ausgewechselt. Ganz preiswert ist das Vergnügen übrigens nicht: Eine Kombination kostet an die 1000 Euro. Dafür bietet sie den Feuerwehrleuten jedoch selbst im Extremfall einen guten Schutz. Bis zu 1200 Grad hält die Kleidung kurzfristig aus, mehrere einhundert Grad sogar bis zu einer Viertelstunde. Wesentlicher Unterschied zur bisherigen Schutzbekleidung ist ein anderer Materialaufbau, der die Kombination leichter und stabiler macht. Zudem ist der Tragekomfort deutlich besser, was vor allem für Atemschutzträger sehr wichtig ist, wie StefanSchwienhorst (Bild) sagte. Nicht ganz unwichtig sind zudem die Rettungsschlaufen – Drag-System genannt, die an der Jacke und der Hose angebracht sind. Damit kann im Notfall ein verunfalter Feuerwehrmann aus dem Gefahrenbereich gezogen werden. Neu ist auch, dass die Kombination nicht mehr im bekannt Blau daher kommt. Die neue Ausrüstung ist im helleren Beige gehalten. Auch das ist ein Sicherheitsaspekt. 

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

RKI: Zahl akuter Atemwegserkrankungen gesunken
Aus aller Welt

Das RKI meldet einen Rückgang an akuten Atemwegserkrankungen. Die Zahl der Corona-Infektionen allerdings steigt weiterhin leicht.

weiterlesen...
Star-Köchin Naomi Pomeroy in den USA gestorben
Aus aller Welt

Ob im Fernsehen oder in der Restaurantküche: Naomi Pomeroy wurde in den USA für ihre kulinarischen Kreationen gefeiert. Jetzt kam sie bei einem Wassersport-Unfall ums Leben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Starke Auftritte der WSU-Triathleten
Allgemein

Thiel und Jakisch sichern sich Spitzenplätze in Verl

weiterlesen...
Hochregellager steht für Bevölkerungsschutz bereit
Allgemein

Kreis nutzt alte Niehoff Lagerhalle in Freckenhorst

weiterlesen...