13. Juli 2021 / Allgemein

Fünf Mal 25 Jahre, fünf Mal 40 Jahre

Zehn Mal rundes Jubiläum in der Stadtverwaltung

Zehn Mal rundes Jubiläum in der Stadtverwaltung 

Fünf Mal 25 Jahre, fünf Mal 40 Jahre – die Jubilar*innen der Stadt Warendorf blicken auf eine lange, spannende Zeit in der Stadtverwaltung zurück. 

Die Anekdoten sprudelten nur so bei den gemeinsamen Feierstunden im großen Sitzungszimmer der Stadtverwaltung. In kleineren Gruppen wurden hier nun die Jubiläen langjähriger Mitarbeiter*innen gefeiert. Pandemiebedingt gab es kein großes Fest, doch ein geselliges Beisammensein mit Kaffee und Kuchen ließ sich Bürgermeister Peter Horstmann nicht nehmen – zumindest nicht in diesem Jahr. Denn 2020 konnten die Jubiläen aufgrund der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden. Daher sei man umso froher, in diesem Jahr endlich „Danke“ sagen zu können für die langjährige Loyalität. „Wir sind wahnsinnig stolz, dass viele Beschäftigte uns so lange die Treue halten. Das Know-how der Kolleginnen und Kollegen und die umfassende Erfahrung sind wichtig und wertvoll für die Stadtverwaltung und die Weiterentwicklung der Stadt“, schätzt Horstmann die Treue seiner Kolleg*innen. Manche der Jubilar*innen haben dabei verschiedene Stationen während ihrer Zeit bei der Stadt durchlaufen, manche sind direkt mit der Ausbildung in ihrem Traumjob eingestiegen und all die Jahre dabei geblieben. 

325 Jahre – so viel Zeit haben die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung, die nun für ihre langjährige Dienstzugehörigkeit geehrt wurden, gemeinsam „auf dem Buckel“. Die verschiedensten Tätigkeiten haben sie zum Teil in den vergangenen Jahrzehnten ausgeübt, denn kontinuierliche Weiterbildung und Weiterentwicklung sind fest verankert im Leitbild der Stadtverwaltung als Arbeitgeberin. „Regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen  sind selbstverständlich für uns. Wir unterstützen unsere Kolleg*innen bestmöglich bei der persönlichen Entwicklung, so können wir unsere Arbeitsabläufe schnell und flexibel an die Bedürfnisse unserer Kund*innen anpassen. Und den Kolleginnen und Kollegen wird nie langweilig, denn wir können immer wieder neue berufliche Herausforderungen bieten“, erklärt Silke Middendorf, Sachgebietsleiterin Innere Verwaltung und damit zuständig für Personalfragen in der Verwaltung. Die langjährige Dienstzugehörigkeit der Jubilar*innen zeigt: das Konzept scheint aufzugehen. 

Zum 25-jährigen Jubiläum gratuliert die Stadt Warendorf: 

  • Iris Blume, Elena Kromm, Frank Linning, Anke Mainka und Sylvia Schwanitz

Zum 40-jährigen Jubiläum gratuliert die Stadt Warendorf:  

  • Maria Steinhoff, Marlies Cordes, Jürgen Gärtner, Clemens Haase und Frank Mareczek 

Übrigens: Die Stadt Warendorf vergibt ab sofort wieder Ausbildungsplätze für das Jahr 2022. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage der Stadt. 

Jubilare 1

Bürgermeister Peter Horstmann, Leiterin Innere Verwaltung Silke Middendorf, Jubilarin Elena Kromm, Leiter Schule, Jugend und Sport Udo Gohl, Personalrat Michael Holzkamp und Jubilar Clemens Haase

Bürgermeister Peter Horstmann, Leiterin Innere Verwaltung Silke Middendorf, Jubilarin Iris Blume, Personalrat Michael Holzkamp, Jubilarin Marlies Cordes, Jubilar Frank Mareczek 

Bürgermeister Peter Horstmann, Jubilar Frank Linning, Personalrat Michael Holzkamp, Jubilar Jürgen Gärtner, Leiterin Innere Verwaltung Silke Middendorf

 

Stadt Warendorf Horstmann

Jubilarin Sylvia Schwanitz, Bürgermeister Peter Horstmann, Jubilarin Anke Mainka, Personalrat Michael Holzkamp, Jubilarin Maria Steinhoff, Leiterin Innere Verwaltung Silke Middendorf

 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
Aus aller Welt

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Aus aller Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...