21. Februar 2020 / Allgemein

Neuer Ausbildungsbetrieb in Telgte

IHK-Anerkennung für Telgter Unternehmen

Ausbildung,IHK,Kräge,Telgte,

IHK-Anerkennung für Telgter Unternehmen

Kreis Warendorf/Telgte/Everswinkel. – Mit Catrin Averbeck geht die Kraege International GmbH & Co. KG in Telgte bei der Fachkräftesicherung einen neuen Weg. Die 20-Jährige aus Everswinkel ist die erste Auszubildende des international tätigen Produzenten von Erdbeer- und Himbeerpflanzen. Seit September 2019 lernt sie den Beruf Kauffrau für Büromanagement. Gestern (18. Februar) wurde Kraege stellvertretend für alle Betriebe im Kreis Warendorf, die im laufenden Ausbildungsjahr 2019/2020 ihren ersten Auszubildenden eingestellt haben, öffentlich von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen als Ausbildungsbetrieb anerkannt. 

„Alles richtig gemacht“, gratulierte IHK-Vizepräsident Carl Pinnekamp Unternehmen und Auszubildende bei der Übergabe der Urkunde. An Catrin Averbeck gewandt sagte er: „Mit der Ausbildung legen Sie ein solides Fundament für ihr Leben. Nutzen Sie alle Angebote, die Ihnen Ihre Ausbilder bieten! Seien Sie engagiert und wissbegierig! Es zahlt sich in vielerlei Hinsicht aus.“

Unternehmerische Weitsicht bescheinigte Pinnekamp Kraege-Geschäftsführer Markus Staden: „Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt. Zum einen danke ich Ihnen dafür, dass sie einem jungen Menschen berufliche Perspektiven eröffnen. Zum anderen gratuliere ich Ihnen zu Ihrer Entscheidung, den Mitarbeiterbedarf durch Ausbildung zu sichern.“ Die Investition lohne sich, versicherte Pinnekamp, der selbst in seinem Unternehmen seit vielen Jahren ausbildet - aktuell sechs junge Menschen in kaufmännischen und industriell-technischen IHK-Berufen. 

Nicht allen Unternehmen sei bewusst, dass Ausbildung ein erfolgsversprechender Weg sei, den Betrieb im demografischen und digitalen Wandel personell zukunftssicher aufzustellen, bedauerte der Geschäftsführer der Teutemacher Glas GmbH (Warendorf). Betriebe, die Ausbildungsplätze anbieten wollen und nicht sicher sind, welche Voraussetzungen sie dafür erfüllen müssen, empfiehlt Pinnekamp die IHK-Ausbildungsberatung. Zusätzlich stehe mit Willkommenslotsin Anke Leufgen bei der IHK eine Expertin zur Verfügung, wenn es um die Integration von Geflüchteten in Ausbildung gehe.

Dass die Hürden auf dem Weg zum Ausbildungsbetrieb gar nicht so hoch sind, bestätigte Kraege-Geschäftsführer Staden: „Nachdem wir uns recht spontan entschieden haben, Catrin Averbeck in die Ausbildung zu nehmen, waren innerhalb kurzer Zeit alle Voraussetzungen geschaffen und die notwendigen Anträge gestellt.“ 

Staden ist mit der Entscheidung sehr zufrieden: „Mit Catrin Averbeck gewinnen wir eine Fachkraft, die sich in unserem speziellen Markt schon jetzt gut auskennt. Sie fühlt sich in ihrem neuen Umfeld offensichtlich sehr wohl, hat sich gut ins Team eingelebt und bringt sich engagiert ein.“ Die spürbare Identifikation mit dem Unternehmen habe bei ihr auch einen familiären Aspekt, vergaß Staden nicht zu erwähnen und berichtete, dass Mutter Sonja Averbeck bei Kraege in der Buchhaltung beschäftigt ist.

Kraege wurde 1958 gegründet. Kerngeschäft ist die Vermehrung und Vermarktung von Erdbeer- und Himbeerpflanzen. Das Unternehmen produziert auf rund 200 Hektar gepachteten Land über 30 verschiedene Erdbeersorten und die kommerziell wichtigsten Himbeersorten. Nach eigenen Angaben ist es Marktführer in Deutschland und einer der vier größten Erdbeerpflanzen-Vermehrer in Europa. Kraege verstehe sich als landwirtschaftliches Unternehmen, das Verantwortung für den regionalen Anbau übernehme, unterstreicht Geschäftsführer Staden. „Wir produzieren vor Ort für unsere Landwirte vor Ort.“ 

Mehr Informationen über die Ausbildungsberatung der IHK Nord Westfalen: www.ihk-nw.de/ausbildungsberatung

Bild: Anerkennung von Kraege als Ausbildungsbetrieb: (v. l.) Sonja Averbeck, Mitarbeiterin in der Finanzbuchhaltung und Mutter der Auszubildenden, Ausbilder Stefan Stockmann, IHK-Vizepräsident Carl Pinnekamp, Auszubildende Catrin Averbeck, Geschäftsführer Markus Staden und Mechthild Gerke aus der Lohnbuchhaltung.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...