16. Februar 2022 / Aus aller Welt

Feuer bei Wertstofffirma in Plochingen

Großeinsatz der Feuerwehr: Bei einer Wertstofffirma in Baden-Württemberg ist ein Schrottlager in Brand geraten. Eine Rauchsäule über dem Gelände war weithin zu sehen.

Ein großer Schrotthaufen brennt und wird von Feuerwehrleuten gelöscht.

Brennender Schrott hat auf dem Gelände einer Wertstofffirma in Plochingen (Baden-Württemberg) im Bereich des Hafens einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Dort sei am frühen Mittwochmorgen kurz vor 3.00 Uhr ein offenes Schrottlager in Brand geraten, sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Brand sei sehr schwer zu löschen, die Rauchsäule über dem Firmengelände weithin zu sehen gewesen. Die Löscharbeiten sollen laut Feuerwehr noch mehrere Stunden dauern, das Feuer soll aber unter Kontrolle sein. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Verletzten.

Es brannte ein Recyclingbetrieb neben der Bundesstraße 10. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten, Messungen der Feuerwehr ergaben jedoch vorerst keine Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung. Auf der Bundesstraße sei es zu Sichtbehinderungen gekommen, sagte der Sprecher weiter. Die Höhe des Sachschadens sei noch unklar.


Bildnachweis: © Kohls/SDMG/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
Kleiner Hofladen ist in seinen neuen Domizil angekommen
Allgemein

Anja Mertens befreit altes Hofladen-Konzept vom Staub der Zeit

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...