2. September 2022 / Aus aller Welt

Verschwundenes Baby aus Leipzig wohlauf entdeckt

Es ist der Alptraum einer jeden Mutter: Sie überlässt ihr Baby einer Bekannten, um rasch einzukaufen. Bei der Rückkehr sind beide verschwunden. Eine fieberhafte Suche beginnt, zieht sich die Nacht über hin. Und endet schließlich glücklich.

In Leipzig ist die Suche nach dem in einem Einkaufszentrum verschwundenen Baby intensiv fortgesetzt worden. Das Kind wurde inzwischen gefunden.

Ein verschwundenes Baby aus Leipzig ist nach einer Nacht voller Bangen und intensiver Suche wieder gefunden worden. «Der Säugling ist augenscheinlich wohlauf, der Gesundheitszustand wird zur Sicherheit aber noch von den Rettungskräften untersucht», sagte eine Polizeisprecherin aus Leipzig am Freitag. Entdeckt wurde der etwa ein Monat alte Junge in einer Wohnung in Brandenburg. «Wir sind wirklich heilfroh. Das hätte auch anders ausgehen können», betonte die Sprecherin.

Die Mutter des Babys hatte einer Bekannten am Donnerstagnachmittag beim Einkauf in einem Leipziger Einkaufszentrum kurzzeitig den Säugling überlassen, die 26-Jährige verschwand mit dem Kinderwagen. Mit einem Großaufgebot suchte die Polizei fieberhaft nach dem Säugling, unterstützt von Kräften der Bundespolizei und Hundestaffeln.

Motiv unklar

Zudem hatten die Ermittler am Donnerstag umgehend die Rettungsleitstelle, die Verkehrsbetriebe und Taxi-Unternehmen informiert. Auch Videoaufzeichnungen aus Straßenbahnen wurden überprüft. Die ganze Zeit war unklar, ob der kleine Junge in Gefahr war, und ob die Frau in der Lage war, den Säugling zu versorgen.

Die Ermittler hatten von Anfang nicht von einer Entführung gesprochen, weil es keine Forderung gegeben hatte. Vielmehr wurde wegen des Entzugs eines Minderjährigen ermittelt. «Nun wird ein Strafverfahren gegen die Frau geprüft», sagte die Polizeisprecherin.

Die Ermittler machten zunächst keine weiteren Angaben zu der Frau und ihrem genauen Wohnort, wo das Baby schließlich gefunden wurde. Warum die Bekannte der Mutter das Baby mitnahm, sei noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen, betonte die Polizeisprecherin.


Bildnachweis: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vom Anfänger zum Pisten-Profi
Allgemein

Lernerfolge auf Skiern

weiterlesen...
Prinz Uwe II. fährt umweltbewusst und leise durch die Session
Allgemein

Prinzenwagen werden vom Autohaus Strohbücker und BMW Procar gestellt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tote nach Rekordregen in Neuseeland
Aus aller Welt

Ein plötzlicher Extremregen mitten im neuseeländischen Sommer hat Teile von Auckland, der größten Stadt des Landes, überflutet und Erdrutsche ausgelöst. Auch am Wochenende regnete es weiter.

weiterlesen...
Zug überfährt Hauskatze in Paris - Fall entrüstet Frankreich
Aus aller Welt

Der Fall einer von einem Zug in Paris überfahrenen Hauskatze sorgt in Frankreich weiter für Aufsehen. Sogar Frankreichs Innenminister hat nun reagiert.

weiterlesen...