4. August 2023 / Aus aller Welt

Mindestens elf Tote nach Erdrutsch im Kaukasus

Nach ausgiebigen Regenfällen kommt es in einem Ferienort im Kaukasus zu einem Erdrutsch. Mehr als 200 Menschen werden unverletzt gerettet.

Menschen werden nach einem Erdrutsch in der Nähe von Schowi in Georgien aus einem Ferienort evakuiert.

Infolge eines Erdrutsches sind in einem Ferienort in Georgien im Kaukasusgebirge offiziellen Angaben zufolge mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Regierungschef Irakli Garibaschwili reiste am Freitag in das Unglücksgebiet in den Ort Schowi im Norden der Südkaukasusrepublik unweit der Grenze zu Russland und sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus.

Einsatzkräfte suchten weiter nach mehr als 30 Vermissten, sagte er Medien zufolge. Mehr als 200 Menschen seien unverletzt gerettet worden. Die Erdmassen hatten sich dort nach langen Regenfällen in Bewegung gesetzt.

Auf Fotos und Videos in sozialen Netzwerken war zu sehen, wie eine Hotelanlage zu großen Teilen von Erd- und Schlammmassen bedeckt ist. Der Erdrutsch geschah den georgischen Angaben zufolge, nachdem am Donnerstagabend ein nahe gelegener Fluss über die Ufer getreten war. Mehr als 400 Rettungskräfte sind demnach im Einsatz.


Bildnachweis: © Uncredited/Ministry of Internal Affairs of Georgia Press Service/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Handyverbot an Schulen: Sinnvoll oder kontraproduktiv?
Aus aller Welt

Sollte man Smartphones an Schulen verbieten oder nicht? Vorstöße aus anderen europäischen Ländern haben die Debatte neu entfacht. Doch die Fachleute sind sich alles andere als einig.

weiterlesen...
Känguru-Experte gewinnt Tanzwettbewerb für Wissenschaftler
Aus aller Welt

Drag Queens und Ballett als Ausdruck für verschiedene Känguru-Persönlichkeiten? Klingt verrückt. Aber ein Forscher in Australien hat damit einen begehrten Tanzwettbewerb gewonnen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Handyverbot an Schulen: Sinnvoll oder kontraproduktiv?
Aus aller Welt

Sollte man Smartphones an Schulen verbieten oder nicht? Vorstöße aus anderen europäischen Ländern haben die Debatte neu entfacht. Doch die Fachleute sind sich alles andere als einig.

weiterlesen...
Känguru-Experte gewinnt Tanzwettbewerb für Wissenschaftler
Aus aller Welt

Drag Queens und Ballett als Ausdruck für verschiedene Känguru-Persönlichkeiten? Klingt verrückt. Aber ein Forscher in Australien hat damit einen begehrten Tanzwettbewerb gewonnen.

weiterlesen...