3. April 2022 / Aus aller Welt

Stimmgewaltiger Leierschwanz beherrscht auch Sex-Tanz

Der Leierschwanz könnte beim «Supertalent» auftreten: Der australische Vogel kann nicht nur singen und Geräusche nachahmen, sondern neuen Studien zufolge auch tanzen - speziell nach dem Sex.

Ein männlicher Graurücken-Leierschwanz spreizt seine Schwanzfedern. Der australische Vogel kann nicht nur singen und Geräusche imitieren, sondern neuen Studien zufolge auch tanzen.

Ob Autoalarm, Kettensäge oder Papagei: Der australische Graurücken-Leierschwanz kann andere Arten und Alltagsgeräusche täuschend echt imitieren - dafür ist der Vogel schon lange bekannt.

Jetzt haben Forscher festgestellt, dass das stimmgewaltige Tier zusätzlich noch einen geheimnisvollen Sex-Tanz im Programm hat. Durch die Entdeckung der imposanten «Balz danach»-Performance der Männchen sei das Sexleben der Leierschwänze nun noch bunter geworden, berichten Forscher der Universität Wollongong im Fachjournal «Ibis».

Sie hatten Graurücken-Leierschwänze - auch Pracht-Leierschwanz genannt - zuvor in den Blue Mountains und in den Nationalparks des Bundesstaates Victoria mit versteckten Kameras beobachtet. Dass die Männchen balzen war schon bekannt. Jetzt zeigte sich aber, dass sie auch nach der Paarung aktiv bleiben, ihren Schwanz über den Kopf stülpen und regelmäßige Klickgeräusche ausstoßen, während sie von den Weibchen wegtanzen. Die Federspitzen zeigen zum Weibchen und vibrieren.

Video Geräusche

Für das Verhalten seien mehrere evolutionäre Erklärungen denkbar, sagt die Biologin Anastasia Dalziell. Diese reichten von der Notwendigkeit, die individuelle Identität des Männchens zu signalisieren über eine Aufforderung an das Weibchen, sich erneut zu paaren, bis hin zum Versuch, das Weibchen zu beruhigen, damit sie das Sperma besser speichert.

«Wir vermuten aber, dass männliche Graurücken-Leierschwänze nach der Kopulation tanzen, um die Weibchen zur erneuten Paarung zu überreden», so die Expertin. Während der Brutzeit baut jedes Männchen eine Reihe von kleinen Erdhügeln aus weicher Erde, die als eine Art Bühne für die anspruchsvollen Gesangs- und Tanzdarbietungen dienen.

Die jüngsten Erkenntnisse seien sehr überraschend, wenn man bedenke, wie gut Leierschwänze bereits erforscht seien, sagt Dalziell. Der Tanz sehe aus «wie eine kunstvolle Einladung». Die Weibchen blieben den Forschern zufolge nach der Kopulation hingegen still, putzten sich und hoben Brustfedern auf, die sich während der Kopulation gelöst hatten.

Die braun-grauen Leierschwänze leben nur in Australien. Namensgebend waren die extrem langen und auffälligen Schwanzfedern der Männchen.


Bildnachweis: © Alex Maisey/University of Wollongong/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neuer Starkregen in Neuseeland erwartet - Notstand im Norden
Aus aller Welt

Im Norden Neuseelands wird weiterer Regen ohne Unterlass erwartet. Die Behörden haben den Notstand ausgerufen.

weiterlesen...
Drogenhandel: 300 Polizisten durchsuchen Objekte in Berlin
Aus aller Welt

Rund 300 Polizisten durchsuchen mehr als 200 Objekte in der Hauptstadt. Es geht um Drogenhandel.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neuer Starkregen in Neuseeland erwartet - Notstand im Norden
Aus aller Welt

Im Norden Neuseelands wird weiterer Regen ohne Unterlass erwartet. Die Behörden haben den Notstand ausgerufen.

weiterlesen...
Drogenhandel: 300 Polizisten durchsuchen Objekte in Berlin
Aus aller Welt

Rund 300 Polizisten durchsuchen mehr als 200 Objekte in der Hauptstadt. Es geht um Drogenhandel.

weiterlesen...