29. Januar 2022 / Allgemein

Schornsteinfeger überbringen Landrat traditionelles Neujahrs-Glück

Kreis Warendorf informiert

Schornsteinfeger,Landrat,Dr. Olaf Gericke,Kreis Warendorf,

Schornsteinfeger überbringen Landrat traditionelles Neujahrs-Glück

Jede Menge Glück überbracht haben dem Landrat zum Jahresbeginn wieder vier Bezirksschonsteinfeger. Thorsten Pruschinski, Sprecher der Kreisgruppe Warendorf der Schornsteinfeger, Andreas Marschan und Gerald Kreimer (Kehrbezirke Warendorf) sowie Thomas Niehues (Ennigerloh) wünschten Landrat Dr. Olaf Gericke bei einem Besuch der Schießanlage der Kreisjägerschaft „Am Butterpatt“ in Füchtorf stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger im Kreis Warendorf Glück für das neue Jahr.

Seit vielen Jahren ist das Treffen mit den traditionellen Glücksbringern in Schwarz zu Beginn des neuen Jahres fester Bestandteil im Terminkalender des Landrats. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr hier auf dem Schießstand der Kreisjägerschaft zusammenkommen und damit die gute Tradition fortführen konnten. Wie schon im vergangenen Jahr können wir das Glück auch in 2022 gut gebrauchen“, erklärte Landrat Dr. Gericke im Hinblick auf die Corona-Pandemie.

Er dankte neben den Schornsteinfegern auch den Jägern im Kreis Warendorf für ihren wichtigen Dienst an der Gemeinschaft. Stellvertretend nahm Elmar Lietmann, Vorstandsmitglied der Kreisjägerschaft, den Dank entgegen und führte die Gäste anschließend über die Anlage. Angehende Jägerinnen und Jäger im Kreis Warendorf lernen hier den sicheren Umgang mit der Waffe.

Kernaufgabe der Schornsteinfeger in den 29 Kehrbezirken im Kreis sind Brandschutzkontrollen an Abgasleitungen, Kaminöfen, Heizungs- oder Lüftungsanlagen. Nur so lassen sich Brandrisiken in Gebäuden minimieren.

Im vergangenen Jahr konnten in 74 Fällen notwendige Messungen und Kehrungen nicht durchgeführt werden. Diese Zahl sank gegenüber dem Vorjahr (85) deutlich. Der Kreis sorgt in solchen Fällen nach entsprechender Meldung der bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger dafür, dass die Arbeiten nachgeholt werden können. In acht Fällen (Vorjahr: 15 Fälle) war das nur durch Einleitung eines Verwaltungsverfahrens möglich. Dreimal war sogar eine Türöffnung durch einen Schlüsseldienst erforderlich. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden einzelne Schornsteinfegerarbeiten zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt. Dies erfolgte stets in enger Abstimmung mit der Behörde und der Innung.

Schornsteinfeger Kreis Warendorf

Bildunterschrift: Überbrachten Landrat Dr. Olaf Gericke (Mitte) Glück für den ganzen Kreis Warendorf: (v.l.) Gerald Kreimer, Thomas Niehues, Andreas Marschan, Thorsten Pruschinski (Kreisgruppensprecher). 

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
Weinreise „Wiwa la Vida“ und Moonlight Shopping gehen in die zweite Runde
Allgemein

Einkaufsbummel und Weinprobe wurden bei feinstem Wetter zum großen Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Senioren sterben bei Feuer in Altenheim bei Oldenburg
Aus aller Welt

Für drei Senioren kommt jede Hilfe zu spät: Sie sterben bei einem Brand in einem Altenheim in der Nähe von Oldenburg. Weitere sechs Bewohner werden schwerstverletzt.

weiterlesen...
Balkongeländer reißt ab - Fünf Menschen stürzen in die Tiefe
Aus aller Welt

Schweres Unglück in Niedersachsen: Fünf Menschen sind von einem Balkon in die Tiefe gestürzt und nach Angaben der Polizei zum Teil lebensgefährlich verletzt worden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Angelina und Klaus Fot lassen im Gym ihre After-Wedding-Party steigen
Allgemein

14-jährige gibt bei Iron Bear Olympiade alles.

weiterlesen...