20. Mai 2021 / Allgemein

Veterinäramt prüft Anzeige wegen Verstößen gegen Tierschutzgesetz

Vorfälle  im Warendorfer Landgestüt werden geprüft

Landgestüt,Kreis Warendorf,Überprüfung,Warendorf,

Veterinäramt prüft Anzeige wegen Verstößen gegen Tierschutzgesetz

Vorfälle  im Warendorfer Landgestüt werden geprüft 

Unabhängig von der personellen Veränderung an der Spitze des Landgestüts prüft das Veterinäramt des Kreises die vorliegende Anzeige wegen des Verdachtes auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Dazu wird das vorliegenden Bild- und Filmmaterial ausgewertet und auf der Grundlage der aktuellen Leitlinien für Tierschutz im Pferdesport des Bundeslandwirtschaftsministeriums bewertet.

Die Leitlinien haben im Zusammenhang mit der Auslegung des Tierschutzgesetzes Gutachtencharakter und sind für Behörden bei der Beurteilung anzuwenden.

Wie in jedem ordnungsbehördlichen Verfahren werden die betroffenen Personen im Rahmen der Untersuchung angehört.

Nach Auswertung aller vorliegenden Informationen wird Kreisveterinär Dr. Andreas Witte ein amtstierärztliches Gutachten erstellen, auf dessen Grundlage die weiteren Maßnahmen erfolgen.

„Der Kreis Warendorf führt ein ordnungsrechtliches Verfahren durch. Dabei werden alle Informationen geprüft und alle betroffenen Personen werden angehört und haben die Möglichkeit, Stellung zu nehmen. Vorverurteilungen gibt es bei uns nicht“, stellt Ordnungsdezernentin Petra Schreier klar.

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mutter und Tochter im Westerwald angeschossen
Aus aller Welt

Im Westerwald werden Schüsse auf eine Mutter und ihre Tochter abgefeuert. Wenig später wird 90 Kilometer entfernt ein Mann an einem Kiosk erschossen. Die Polizei untersucht einen möglichen Zusammenhang.

weiterlesen...
Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Aus aller Welt

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...