13. Dezember 2018 / Allgemein

Doppeltes Preisgeld möglich bei + 62 km/h

geheizt - gebrettert - gedrängelt

Doppeltes Preisgeld möglich bei + 62 km/h

geheizt - gebrettert - gedrängelt, das muss nicht sein

Doppeltes Bußgeld droht einem Fahrzeugführer, der bei einer Geschwindigskeitsmessung am Mittwochvormittag (12.12.2018) in Everswinkel an der Alverskirchener Straße "geblitzt" wurde. 112 gemessene Stundenkilometer bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der Fahrer muss mit mindestens 480 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Da bei einer mehr als doppelt zu schnell gefahrenen Geschwindigkeit Vorsatz unterstellt wird, könnten auch 960 Euro fällig werden.

Ein weiterer Fahrer fuhr eine Geschwindigkeit von 83 km/h, so dass das Bußgeld 160,- Euro beträgt. Dazu kommen ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte. Insgesamt stellte die Polizei auf der innerörtlichen Strecke, die auch Schulweg ist, 25 Verstöße fest. Dabei waren zwei weitere Fahrer so schnell, dass sie mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen müssen.

Zu schnelles Fahren ist einer der Hauptunfallursachen. Die Polizei wird weiterhin für die Sicherheit auf den Straßen Geschwindigkeitsüberwachungen durchführen. Fahrzeugführer müssen im Kreis zu jeder Zeit und an jedem Ort mit Kontrollen rechnen.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Landwirt findet Kinderleiche in Niedersachsen
Aus aller Welt

Das Schicksal des vermissten kleinen Arian bewegt die Menschen, viele beteiligen sich an der Suche nach dem Sechsjährigen - doch vergeblich. Nun findet ein Landwirt eine Kinderleiche. Ist es Arian?

weiterlesen...
Chinas Raumkapsel mit Mondgestein zurück auf der Erde
Aus aller Welt

Nach 53 Tagen im All ist das Raumschiff «Chang'e-6» mit Gesteinsproben von der Rückseite des Mondes zur Erde zurückgekehrt. Für Chinas Weltraumprogramm ist die Mission ein weiterer Erfolg.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Radsportler meistern Langdistanzen
Allgemein

Freckenhorster zeigen Höchstleistungen auf dem Fahrrad

weiterlesen...