13. Dezember 2018 / Allgemein

Doppeltes Preisgeld möglich bei + 62 km/h

geheizt - gebrettert - gedrängelt

Doppeltes Preisgeld möglich bei + 62 km/h

geheizt - gebrettert - gedrängelt, das muss nicht sein

Doppeltes Bußgeld droht einem Fahrzeugführer, der bei einer Geschwindigskeitsmessung am Mittwochvormittag (12.12.2018) in Everswinkel an der Alverskirchener Straße "geblitzt" wurde. 112 gemessene Stundenkilometer bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der Fahrer muss mit mindestens 480 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Da bei einer mehr als doppelt zu schnell gefahrenen Geschwindigkeit Vorsatz unterstellt wird, könnten auch 960 Euro fällig werden.

Ein weiterer Fahrer fuhr eine Geschwindigkeit von 83 km/h, so dass das Bußgeld 160,- Euro beträgt. Dazu kommen ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte. Insgesamt stellte die Polizei auf der innerörtlichen Strecke, die auch Schulweg ist, 25 Verstöße fest. Dabei waren zwei weitere Fahrer so schnell, dass sie mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen müssen.

Zu schnelles Fahren ist einer der Hauptunfallursachen. Die Polizei wird weiterhin für die Sicherheit auf den Straßen Geschwindigkeitsüberwachungen durchführen. Fahrzeugführer müssen im Kreis zu jeder Zeit und an jedem Ort mit Kontrollen rechnen.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
„Sachlich falsch und rechtlich in höchstem Maße anfechtbar!“
Allgemein

Dokumentarfilm zu Windenergieanlagen erschüttert die Milter Bürger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr neuer Freund haben sich zuvor offenbar bedroht gefühlt und Hilfe gesucht.

weiterlesen...
Ein Paradies für Gartengenießer und Outdoorfans
Allgemein

Mit den Sonnenstrahlen kamen die neuen Gartentrends in die Warendorfer Innenstadt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ein Paradies für Gartengenießer und Outdoorfans
Allgemein

Mit den Sonnenstrahlen kamen die neuen Gartentrends in die Warendorfer Innenstadt

weiterlesen...
Liebe, Feminismus und Rollenklischees
Allgemein

Eine skurrile Theaterkomödie auf der TaW-Bühne

weiterlesen...