31. Januar 2023 / Allgemein

Gemeinschaftliche Jagd auf Tauben

Hegering lädt zur revierübergreifenden Jagd

Jägerin,Hegering Sassenberg,Taubenjagd,Jagd,Ringeltauben,

Gemeinschaftliche Jagd auf Tauben

Hegering lädt zur revierübergreifenden Jagd

Die Population der Ringeltauben in den ländlichen Regionen NRWs ist erfreulicherweise wieder angewachsen. Die Tiere profitieren von den langen, milden Sommern und können gleich mehrfach im Jahr brüten. Dadurch hat sich der Bestand vervielfacht. Aber was den Vogelfreund freut, ist für die Landwirte in der Region weniger erfreulich: Die Tiere fallen im Frühjahr regelmäßig in Gruppen oder sogar Schwärmen mit großem Appetit über die frisch eingesäten Felder her. Empfindliche Ernteeinbußen sind die Folge. Darum rufen Landesjagdverband und die Kreisjägerschaft zur revierübergreifenden Taubenjagd am 4. und 11. Februar auf.

Im Umfeld der Stadt Sassenberg gibt es 11 genossenschaftliche und 12 private Jagdreviere in den Bauernschaften Dackmar, Velsen, Gröblingen und Vohren, Bejagt werden ca. 7.700 Hektar, von denen einige auch auf dem Gebiet der Stadt Warendorf liegen. Möglichst viele der dort organisierten Jäger sollten sich an den beiden aufeinander folgenden Samstagen mit ihrer Flinte aufmachen, um die Taubenpopulation zu reduzieren. Auch Jungjäger, die selbst noch kein eigenes Revier haben, sind herzlich eingeladen, sich an der Taubenjagd zu beteiligen (telefonische Anmeldung bei Hegeringsleiter Bernhard Knollmeier, Tel. 0152-33908534, erforderlich!). Bejagd werden ausschließlich Ringeltauben. Verwilderte Straßentauben, Turteltauben und Türkentauben sind von der Bejagung ausgeschlossen. 
Dabei geht es nicht nur um den Schutz der Landwirtschaft, der für Jäger als Arbeitsauftrag sogar im Bundesjagdgesetz festgelegt ist. Es geht durchaus auch um den Genuss: Aus dem gesunden Fleisch der vegetarisch lebenden Wildvögel lassen sich auch sehr leckere Mahlzeiten zubereiten! Diese können interessierte Sassenberger sogar verkosten, wenn am Abend des zweiten Taubentages, also am 11.2.2023, auf dem Campingplatz von Paul Schulze-Osthoff nach Waidmannsart die Strecke verblasen wird. Danach gibt´s frisch zubereitete Taubengerichte, denn die Verwertung des erlegten Wildes gehört für den Jäger dazu!

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
Herzrhythmusstörungen sicher und effektiv behandeln
Allgemein

Neue Behandlungsmethode für Vorhofflimmern im Warendorfer Josephs-Hospital

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mühlrad des Pariser Cabarets Moulin Rouge stürzt ab
Aus aller Welt

Schrecken mitten in der Nacht: Vom Pariser Moulin Rouge-Theater stürzt plötzlich das Mühlrad herab auf den Bürgersteig. Es gibt keine Verletzten, die Ursache ist noch unklar.

weiterlesen...
Suche nach Arian: Ballons und Süßigkeiten im Wald aufgehängt
Aus aller Welt

Hunderte suchen seit Montagabend nach dem sechsjährigen Arian aus Bremervörde. Nun sollen unter anderem Ballons und Süßigkeiten die Aufmerksamkeit des Jungen gewinnen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Warendorfer THWler im Goldenen Buch des NRW-Landtags
Allgemein

Eine besondere Anerkennung für geleistete Dienste

weiterlesen...
Altblech-Freunde aufgepasst!
Allgemein

Classic Data-Bewertungspartner auf der Warendorfer Gewerbeschau

weiterlesen...