5. Februar 2021 / Allgemein

Haben Gesundheit- und Pflegeberufe eine Zukunft?

Wanderausstellung in Schulen informiert über Gesundheits- und Pflegeberufe

Pflegeberufe,Ausstellung,Schulen,

Haben Gesundheit- und Pflegeberufe eine Zukunft?

Wanderausstellung in Schulen informiert über Gesundheits- und Pflegeberufe

Gesundheit ist das wertvollste Gut des Menschen – dies gilt nicht nur für das vergangene Jahr, sondern auch für 2021 und die Zukunft. Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wie wichtig die Gesundheits- und Pflegekräfte für unsere Gesellschaft sind. Seit einiger Zeit rückt die Kommunale Koordinierungsstelle des Kreises Warendorf zusammen mit den Akteuren im Übergang Schule-Beruf dieses Thema in den Fokus der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern. Nun haben die Kommunale Koordinierungsstelle und die Regionalagentur Münsterland eine Wanderausstellung zum Thema Gesundheit und Pflege ins Leben gerufen, die 2021 durch Schulen im Kreis wandern wird.

Diese ergänzt die vom Kreis bereits in den vergangenen Jahren in Einrichtungen der Pflege und Gesundheit durchgeführten Informationsveranstaltungen für Studien- und Berufswahlkoordinatoren der Schulen im Kreis Warendorf. Konzipiert haben die Ausstellung die Kommunale Koordinierungsstelle des Kreises Warendorf zusammen mit der beim Münsterland e.V. angesiedelten Regionalagentur Münsterland und in Kooperation mit den Schulen der Gesundheits- und Altenpflege sowie vielen Akteuren im Übergang Schule-Beruf.

Informationen auf sechs Bannern sollen Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, sich mit den Berufen des Pflegefachbereichs, der Altenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Heilerziehungspflege auseinanderzusetzen. Die jungen Menschen erhalten in einem Begleitheft Informationen zu Ausbildungen sowie Kontaktdaten von mehr als 40 Einrichtungen und Diensten der ambulanten, teil- und vollstationären Pflege sowie den Krankenhäusern im Kreis Warendorf, in denen Berufsfelderkundungen und Praktika angeboten werden.

Die Schulen können den Einsatz der Wanderausstellung flexibel und kreativ gestalten. So kann die Ausstellung auch in die Berufsfelderkundung im Rahmen des NRW-Landesprogramms „KAoA – Kein Abschluss ohne Anschluss“ eingebettet werden und zur beruflichen Orientierung beitragen. Pandemiebedingt sind die betrieblichen Praxiseinblicke der Schülerinnen und Schüler derzeit stark eingeschränkt.

Das Interesse der Schulen im Kreis Warendorf ist groß, die Ausstellung an ihre Schule kommen zu lassen. So haben rund 25 Schulen ihr Interesse bekundet. Da eine Präsenzveranstaltung coronabedingt aktuell nicht möglich ist, wird den Schulen derzeit alternativ ein digitales Format zur Verfügung gestellt. 

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Aus aller Welt

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...
Junge Niederländer leiden in Krise
Aus aller Welt

In den Niederlanden ist die Inflation im September auf einen Rekordwert geklettert. Das hat Konsequenzen, die auch junge Leute deutlich zu spüren bekommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...