18. August 2022 / Allgemein

Landrat heißt Neubürger bei Einbürgerungsfeier willkommen

Kreis Warendorf informiert

Landrat heißt Neubürger bei Einbürgerungsfeier willkommen

Der Kreis Warendorf hat auf dem Kulturgut Haus Nottbeck nach pandemiebedingter Unterbrechung wieder eine Einbürgerungsfeier veranstaltet. In einer bewegenden Zeremonie hat Landrat Dr. Olaf Gericke drei junge Menschen aus Syrien und Polen eingebürgert und vielen weiteren Neubürgerinnen und Neubürgern, die im vergangenen Jahr eingebürgert worden sind, zur deutschen Staatsbürgerschaft gratuliert.

Landrat Dr. Olaf Gericke hob hervor, dass die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft ein Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung darstellt. „Sie sind eine Bereicherung für unser Land“, betonte Dr. Gericke. „Sie haben gezeigt, dass Integration im Zusammenspiel von Bildung, Arbeit, Ehrenamt und Sport im Verein gelingt.“

Die 24-jährige Informatik-Studentin Rama Eissa aus Everswinkel zeigte sich dankbar für die Chancen, die ihr nach der Flucht aus Syrien in Deutschland geboten wurden. „Wir wurden sehr menschlich aufgenommen und haben viel Unterstützung aus der Bevölkerung erhalten.“

Auch die aus Polen stammende Erzieherin und Sozialpädagogin Sylwia Patrycja Partatus, die in Ennigerloh lebt und dort in einem Kindergarten arbeitet, hat sich sehr bewusst für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden.

Der Landrat wies auf die Rechte und Pflichten der neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger hin – zu denen auch das Eintreten für den Schutz unserer demokratischen Grundordnung gehört. Zudem ermutigte Dr. Gericke die Neubürger, von ihrem aktiven und passiven Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Nachdem alle Teilnehmer gemeinsam die Nationalhymne gesungen hatten, ließen die Neubürger den Abend noch bei einem kleinen Imbiss im Hof des Kulturgutes sowie einer Museumsführung ausklingen.

Die musikalische Umrahmung des Gesangs-Ensemble der Kreismusikschule unter Leitung und Klavierbegleitung von Holger Blüder gab Feierstunde einen würdigen Rahmen.

Im Jahr 2021 haben sich 225 Menschen aus fast 50 Nationen im Kreis Warendorf einbürgern lassen.

Das Foto zeigt  die Teilnehmer der Zeremonie, die 2021 und 2022 eingebürgert worden sind mit Landrat Dr. Olaf Gericke (oben in der Mitte) sowie die stellvertretenden Landräte Rudolf Luster-Haggeney (l.), und Winfried Kaup (3. V. l.) 

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Aus aller Welt

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...
Junge Niederländer leiden in Krise
Aus aller Welt

In den Niederlanden ist die Inflation im September auf einen Rekordwert geklettert. Das hat Konsequenzen, die auch junge Leute deutlich zu spüren bekommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...