30. Oktober 2021 / Allgemein

Mäuse auf dem Mond und Michael Myers rocken Mondsch(w)einbummel

Gute Resonanz bei bestem Wetter

Mondsch(w)einbummel,Augen-Blick Niermann,Perdun Gesunde Schuhe,Vitus-Grill,Kleiner Hofladen,Eikel GmbH,Klarsicht Gebäudereinigung,Schreib- und Spielwaren Föllen

Mäuse auf dem Mond und Michael Myers rocken Mondsch(w)einbummel 

Gute Resonanz bei bestem Wetter

Everswinkel. Kerzen, Lichter, Lampions – Everswinkel hat sich fein gemacht. Nach einer unfreiwilligen Pause im vergangenen Jahr, ist der beliebte „Mondsch(w)einbummel in eine neue Runde gegangen. Sechzehn Geschäfte öffneten ihre Türen und luden zum Bummeln ein. Die Eintrittskarte für das besondere Event auf Initiative der IGSE war, wie in den Jahren zuvor, ein kleines Glas, dessen „Gesicht“ auch jetzt von Hugo Schroeter kreiert wurde. Schnell füllte es sich am Freitagabend und auch das Wetter gab bei sonniger Herbststimmung sein Bestes. Der Mond(sch)weinbummel ist zu einer guten Tradition geworden, wie sich unschwer an der durchweg guten Resonanz erkennen lies.

Unter anderem hatten Augen-Blick Niermann, Perdun Gesunde Schuhe, der Vitus-Grill, Kleiner Hofladen, Eikel GmbH, Klarsicht Gebäudereinigung, Schreib- und Spielwaren Föllen, Veiti's Currywurst, und der Verkehrsverein Everswinkel ihre Geschäfte herausgeputzt und teilweise mit gruseliger Halloween-Dekoration versehen. Beim Vitus-Grill zum Beispiel gaben sich Michael Myers und Jason Voorhees aus den Horrorklassikern „Halloween“ und „Freitag der 13.“ die Klinke in die Hand. Das Verbindende allerdings waren edle Tropfen vom Riesling bis zum Bio-Tempranillo, die den Gästen der Geschäfte kredenzt wurden. Wer daran Geschmack gefunden hatte, und das waren sicherlich einige Besucher, der konnte sich gleich flaschenweise beim Weinhaus „Sponheimer Hof“ eindecken, das auf dem Magnus-Platz Quartier bezogen hatte.

Doch nicht nur die Erwachsenen sollten an diesem Abend auf ihre Kosten kommen. Schreib- und Spielwaren Föllen hatte gleich drei Autoren aus der Region eingeladen, aus ihren Werken vorzulesen. Mit dabei war zum Beispiel Jens Hagemann. Gebürtig aus Recke, hat es ihn beruflich als Schulseelsorger nach Warendorf verschlagen. Der Wahl-Everswinkeler Hagemann stellte sein Erstlingswerk „Wie die Mäuse den Mond eroberten“ vor, dass von Christine Brox illustriert wurde. „Damit habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt“, sagte Hagemann.Darüber hinaus präsentierten die Sendenhorsterin Madeleine Smykalla und die Everswinkelerin Claudia Schirdewan ihre Werke. Insgesamt war der Mond(sch)weinbummel wieder einmal eine runde Sache. 

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
Kleiner Hofladen ist in seinen neuen Domizil angekommen
Allgemein

Anja Mertens befreit altes Hofladen-Konzept vom Staub der Zeit

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...

Neueste Artikel

In England wird immer weniger Deutsch gesprochen
Aus aller Welt

Ist Deutsch eine Sprache für Eliten? Das ist jedenfalls die Meinung vieler Menschen in Großbritannien - und die hat Folgen: Das Interesse nimmt seit Jahren ab. Die britische Regierung schlägt Alarm.

weiterlesen...
UNAIDS: Ungleichheiten verhindern das Ende von Aids
Aus aller Welt

Eigentlich wollten die Vereinten Nationen Aids bis 2030 eliminieren. Ungleichheiten und Diskriminierung verhindern das Erreichen dieses Ziels, sagen Experten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Adventskalender bei Dein WAF am 01. Dezember
Allgemein

Adventskalender gewinne einen Präsentkorb

weiterlesen...
Die Glückszahlen für den 01. Dezember lauten
Allgemein

Adventskalender Bürgerstiftung Warendorf

weiterlesen...