14. Februar 2021 / Allgemein

Kostenloser Transfer mit ÖPNV zur Corona-Impfung

Über 80-Jährige fahren kostenlos

Bus,Bushaltestelle,Impfzentrum,Kreis Warendorf,

Kostenloser Transfer mit ÖPNV zur Corona-Impfung

Über 80-Jährige fahren kostenlos

Um die anhaltende Covid-19-Pandemie einzudämmen und besonders die ältere Bevölkerung zu schützen, können sich aktuell die über 80-Jährigen gegen Corona impfen lassen. Dazu haben die Münsterlandkreise Impfzentren eingerichtet, wie z.B. der Kreis Warendorf in Ennigerloh. Um die Nutzung von Bus und Bahn zu erleichtern, bieten die Verkehrsunternehmen im Münsterland allen Personen über 80 Jahre eine kostenlose Fahrt zum Impftermin und wieder zurück an.

Als Fahrtberechtigung dient ein Personalausweis, mit dem die Impfwilligen ihr Alter nachweisen können. Sofern vorhanden, sollte der Terminnachweis zur Covid-19-Impfung ebenfalls vorgezeigt werden. Auch darf eine weitere Person die über 80-Jährigen kostenlos begleiten. Dabei spielt das Alter der Begleitperson keine Rolle.

„Mit der kostenlosen Beförderung der über 80-Jährigen setzen die Verkehrsunternehmen im Münsterland ein Zeichen und leisten einen Beitrag zur Pandemie-Bewältigung in unserer Region“, so Dr. Herbert Bleicher, Aufsichtsratsvorsitzender der RVM.

Das Impfzentrum im Kreis Warendorf befindet sich in Ennigerloh und ist mit der RegioBus-Linie R61/R62/R63 Beckum – Ennigerloh – Warendorf oder an den Wochenenden mit dem Taxibus T63 zu erreichen.

Die Fahrpläne sind auch online unter www.bus-und-bahn-im-muensterland.de einsehbar.

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Aus aller Welt

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...
Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Aus aller Welt

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...