6. April 2018 / Allgemein

Ein Festival der schönen Dinge

Westfälisches Gartenfestival im Landgestüt

Ein Festival der schönen Dinge

Ein Festival der schönen Dinge

Knapp 140 Aussteller – aus der Region, dem gesamten Bundesgebiet, sowie aus Frankreich und den Niederlanden – haben in diesem Jahr ihren Weg zum 10. Westfälischen Gartenfestival im Warendorfer Landgestüt gefunden. Deshalb muss Veranstalter Jan Siemsglüss ein wenig Schmunzeln, als er nach dem Angebot gefragt wird. „Von A bis Z ist alles dabei“, lacht er. Und tatsächlich: Von Ananas bis Zucchini, von Antiquitäten bis Zäune, von Accessoires bis Zuchtperlen reichen die ausgestellten Waren – und weit darüber hinaus. Die Formulierung „A bis Z“ darf man ruhig wörtlich nehmen, sogar das „Y“ ist mit „Mode aus Yak-Wolle“ vertreten.

Kein Wunder dass das Westfälische Gartenfestival seit Jahren ein beliebtes Ziel für alle Gartenfreunde und Freunde der schönen Dinge ist, denn für Garten, Haus und Wohnung ist hier alles zu finden. Kunsthandwerk und Kunst, Pflanzen, Holz, Metall und sonstige Deko für Haus und Garten, Schmuck … – „Kommen, gucken, sich in Dinge und Ideen verlieben“ lautet das Motto. Selbstverständlich kommen auch die Geschmacksnerven nicht zu kurz, denn neben vielen leckeren Angeboten, die sich mit nach Hause nehmen lassen, ist im herrlichen Ambiente des denkmalgeschützten Landgestüts auch vielerlei Schmackhaftes für den Sofortverzehr im Angebot. Apropos Landgestüt: Auch in diesem Jahr finden im Rahmen des Gartenfestivals wieder kostenlose Führungen statt. An beiden Tagen des Wochenendes erhält man jeweils ab 12:00 und ab 15:00 Uhr wieder umfassende und informative Einblicke in die zum Land NRW gehörende Institution, die maßgeblich zur Entwicklung des Warendorfer Nordens beigetragen hat.

„Alle Beteiligten, von den Mitarbeitern des Gestüts, über die Aussteller, bis hin zu den zahlreichen Helfern haben einen anstrengenden, guten Job gemacht und freuen sich, wenn ihre Mühen durch das Interesse von vielen Besuchern belohnt werden“, so Veranstalter Siemsglüss, der aus den Vorjahren wieder mit einer Besucherschar aus bis zu 100 Kilometern Entfernung rechnet.

Das Westfälische Gartenfestival im Landgestüt Warendorf öffnet vom 06. bis 08. April 2018 jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr die Pforten.

Eintritt für Erwachsene: 8,- Euro, Schüler und Schwerbehinderte: 6,- Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Die Parkplätze auf dem unteren Lohwall (Entfernung ca. 4-5 Gehminuten) sind kostenfrei geöffnet. An den anliegenden Straßen bitte unbedingt die ausgewiesenen Halteverbote beachten. Es gilt: Lieber Knollenpflanzen kaufen als Knöllchen kassieren!

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...
Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...