5. Juni 2022 / Aus aller Welt

Unwetter in Frankreich: Eine Tote und mehrere Verletzte

Starkregen und Gewitter und jede Menge Blitzeinschläge in weiten Teilen Frankreichs: Eine Frau starb, 15 Menschen erlitten Verletzungen.

Hagelkörner - teilweise größer als Golfbälle: Von Starkregen und Gewittern waren am Samstag weite Teile Frankreichs betroffen.

In Frankreich sind durch Unwetter eine Frau ums Leben gekommen und 15 Menschen verletzt worden. Wie Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin am Sonntag mitteilte, wurde die Frau im nordfranzösischen Rouen von einer Schlammlawine mitgerissen und ertrank, weil sie unter einem Auto eingeklemmt war.

Von Starkregen und Gewittern waren am Samstag weite Teile Frankreichs betroffen. Hagelkörner - teilweise größer als Golfbälle - hinterließen in den Departements Landes und Gers im Südwesten des Landes erhebliche Schäden. Zwischen 4000 und 5000 Hektar Rebflächen und mehrere zehntausend Hektar Anbauflächen sollen allein im Gers betroffen sein. Es wurden etwa 50.000 Blitzeinschläge registriert, rund 15.000 Haushalte waren von der Stromversorgung abgeschnitten. 


Bildnachweis: © Thierry Zoccolan/AFP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
Herzrhythmusstörungen sicher und effektiv behandeln
Allgemein

Neue Behandlungsmethode für Vorhofflimmern im Warendorfer Josephs-Hospital

weiterlesen...

Neueste Artikel

Suche nach sechsjährigem Arian an Land und im Wasser
Aus aller Welt

Seit Montagabend wird der sechsjährige Arian vermisst. Viele Menschen suchen nach dem autistischen Kind - an Land und im Wasser. Die Einsatzkräfte geben die Hoffnung nicht auf.

weiterlesen...
Zahl der Schwangerschaftsabbrüche gestiegen
Aus aller Welt

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland steigt. Expertinnen sehen darin auch eine Ohnmacht in der Gesetzgebung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Suche nach sechsjährigem Arian an Land und im Wasser
Aus aller Welt

Seit Montagabend wird der sechsjährige Arian vermisst. Viele Menschen suchen nach dem autistischen Kind - an Land und im Wasser. Die Einsatzkräfte geben die Hoffnung nicht auf.

weiterlesen...
Zahl der Schwangerschaftsabbrüche gestiegen
Aus aller Welt

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland steigt. Expertinnen sehen darin auch eine Ohnmacht in der Gesetzgebung.

weiterlesen...