5. Dezember 2022 / Allgemein

Nichts ist so gewiss wie die Ungewissheit

Warendorf feiert Karneval, bunte Stimmung überall

Prinzenproklamation,Warendorf,PriPro,WaKaGe,Warendorfer Karnevalsgesellschaft,

 Nichts ist so gewiss wie die Ungewissheit

Mit dieser Feststellung ist die WaKaGe zurück in die fünfte Jahreszeit gekehrt. Mehr als zwei Jahre lang hat den Jecken die Pandemie die gute Laune über weite Strecken schwer verhagelt, und als man geglaubt hatte, man sei auf dem besten Weg zurück zur Normalität, begann der russische Angriffskrieg in der Ukraine.

Die Rahmenbedingungen waren selten so schwierig - global wie lokal. Hat man sich anfangs mit der Frage beschäftigt, ob man feiern dürfe angesichts der Krisen und Einschränkungen, steht die WaKaGe seit Monaten bekanntlich vor der Frage, in welcher Form die närrische Zeit organisatorisch überhaupt über die Bühne gehen kann. 

Es gibt keinen Superlativ von „einmalig“, gäbe es ihn, er würde uneingeschränkt auf die laufende Session zutreffen. Erstmals proklamiert die Warendorfer Karnevalsgesellschaft am Samstag, 21. Januar, ihren Prinzen in der Sportschule der Bundeswehr. Der Seniorenkarneval vor der Abendveranstaltung ist Geschichte, an seine Stelle tritt der Wakalopp. Die neue Variante trägt einem stetig jünger werdenden Publikum Rechnung. Ansonsten bleibt es dabei: Abgesehen von der Inthronisation der neuen Tollität als Nachfolger von Frank I., das Sangesoriginal vom Josephshospital, ist das Programm das Gleiche. "Wir sind frohen Mutes, dass wir zwei ausverkaufte Veranstaltungen hinbekommen", gibt sich WaKaGe-Präsident Hermann-Josef Schulze-Zumloh optimistisch.

Warendorf feiert Karneval, bunte Stimmung überall - dieses Motto steht über der aktuellen Session. Die Gäste von Aufgalopp und Prinzenproklamation dürfen ein Programm der Spitzenklasse erwarten. Mit dabei ist der Musikkabarettist Holger Blüder, der mit Charme und Geschick den wortverdrehenden Witz von Heinz Erhardt mit dem skurrilen Humor von Georg Kreisler verknüpfen wird. Vielen wird er noch in bester Erinnerung von einem der Abschlussabende sein. Eine temporeiche sowie feurige Comedy- und Jonglage-Show bringt das Duo Chapeau Bas auf die Bühne. Sascha Klaar steht für Rock'n'Roll in Reinkultur, energieladeden und am Piano performt.

Traditionell werden darüber hinaus die drei WaKaGe-Balletts das Publikum mit ihren neuen Choreografien in ihren Bann  ziehen. Überdies fiebert Hofsängerin Linda Weissink dem gesellschaftlichen Höhepunkt entgegen. Neu ist die Band musica è, die den Abend musikalisch umrahmen wird. Einen Stream wird es nicht geben. Die Bewirtung übernimmt in bewährter Form Vedder Premium-Events.

Wer den Gänsehaut- Moment, an dem die neue Tollität das Narrenzepter an sich reißen und in „seine“ Session starten wird, miterleben möchte, sollte sich schnellstmöglich Karten (40 Euro, reservierte Plätze) sichern unter www.wakage.de. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Tickets für die Nachmittagsveranstaltung ab 14 Uhr kosten 20 Euro (reservierte Plätze). Sie sind unter anderem beim Stadtmarketing an der Emsstraße in Warendorf, im Blumenhaus Pelster in Milte und bei Spielwaren Kieskemper in Freckenhorst erhältlich. Darin inbegriffen sind ein Freigetränk und ein westfälischer Imbiss.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sydney: Fünf Tote bei Angriff in Einkaufszentrum
Aus aller Welt

Ein Nachmittag in einem belebten Einkaufszentrum wird plötzlich zum Alptraum: Ein Mensch sticht auf mehrere Personen ein. Die Polizei ist schnell vor Ort, der mutmaßliche Täter stirbt.

weiterlesen...
Ein Toter bei Seilbahnunglück in der Südtürkei
Aus aller Welt

Das Zuckerfest nutzen viele in Antalya für eine Seilbahnfahrt. Dann stößt eine Kabine gegen einen Mast und stürzt ab. Ein Mensch stirbt, zunächst sitzen mehr als 180 fest. Die Rettungsaktion läuft.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Gesichter im Vorstand und Ehren für langjährige Mitglieder
Allgemein

Bürgerschützenverein Warendorf bereitet sich auf das 175. Jubiläumsfest der Hellebardiere vor

weiterlesen...
Gespräche rund ums Pferd in Berlin
Allgemein

Bundestagsabgeordneter Rehbaum beim Parlamentarischen Abend der Reiterlichen Vereinigung (FN)

weiterlesen...