2. Januar 2023 / Allgemein

Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

Yvonne Thoben,Autorin,Frauenhaus,Buch,Konfettijahr,Coaching,

Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

Wer kennt das nicht? Es ist der 3. Januar und all die guten Vorsätze sind schon wieder passé. Der Schokonikolaus ist an einem Abend aufgefuttert, die Sportmatte tief unter den Geschenkebergen vergraben und der neue Traumjob ist sowieso unerreichbar. 

Aber wie schaffen wir es denn unsere ureigensten Wünsche herauszufiltern, unsere Ziele nachhaltig umzusetzen und in unser Leben zu integrieren? Yvonne Thoben weiß die Antwort und hat zugleich das Gute mit dem Nützlichen verbunden.  Mit ihrem Selbstcoaching Workbook „Konfettijahr 2023“ hat die 32- Jährige Personalreferentin eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Die 23 € für das zwanzigseitige Workbook gehen zu 100 % an das Frauenhaus in Warendorf – über 200 € sind bereits zusammen gekommen. 

Dein WAF sprach mit der Autorin:

Wie kamst du darauf das Workbook zu konzipieren? 

Als angehender Coach und Referentin für Personalentwicklung sind es meine Kernaufgaben die individuellen Stärken und Potenziale eines jeden Mitarbeiters herauszukitzeln. Es ist mir ein Herzenswunsch diese Kenntnisse auch außerhalb des Arbeitslebens in die Welt zu streuen und mit meinem Coachingwissen anzureichern. 

Wenn uns bewusst ist, was für Talente wir in uns tragen und was wir bereits alles erreicht haben, gibt uns das den Mut für mehr. Oft werden Ziele schon begraben obwohl diese noch nicht einmal ausgesprochen sind. Unsere Vorsätze sind meistens nicht attraktiv genug um diese langfristig umzusetzen und mit Freude in unseren Alltag zu integrieren. 

In meinem Workbook gebe ich die Gelegenheit sich im Detail mit den eigenen Lebensbereichen auseinanderzusetzen und seine eigenen Wünsche und Ziele daraus abzuleiten. 

Was sind die wichtigsten Konfettischnipsel für eine langfristige Umsetzung unserer Vorsätze?

Unser Gehirn begreift Bilder 60.000-mal schneller als Texte. Das können wir uns zunutze machen! Eine Collage aus motivierenden Zielbildern, die unsere Vorsätze ansprechend visualisieren, stärkt bei wiederholender Betrachtung unsere Umsetzungsmotivation und lenkt uns unterbewusst in die richtige Richtung. 
Verhaltensanker erinnern uns im Alltag an unsere Vorhaben. Ein Anker ist ein selbst ausgewähltes Symbol, welches uns an den Vorsatz erinnert. Ein STOP Schild steht beispielsweise dann für mehr Abgrenzung („Nein“ sagen lernen) um die eigenen Bedürfnisse stärker zu berücksichtigen und für sich selbst einzustehen. 
Wer eine neue Gewohnheit langfristig in seinen Alltag integrieren möchte, sollte diese mindestens 30-mal wiederholen bevor sie zu einem festen Bestandteil wird. Es ist also nicht die Dauer, sondern die Wiederholung die eine neue Routine festigt. Zwei Seiten lesen oder fünf Minuten Yoga reichen am Anfang völlig aus.
Zusätzlich gilt es hinderliche Glaubensmuster zu erkennen und umzuformulieren: Glaubensmuster sind Prägungen unserer Eltern oder der Gesellschaft, die uns oft seit früher Kindheit begleiten. Mit dem inneren Glaubenssatz „Ich bin zu alt um nochmal neu anzufangen“ oder „Geld verdienen bedeutet harte Arbeit“ wird der Traumjob sicher nicht an die Tür klopfen. 
Gleichzeitig schränken solche Denkgewohnheiten ein und man sperrt man sich unterbewusst für alternative Optionen. Was möchtest du stattdessen über Arbeit denken? Formuliert man den Glaubenssatz neu und stoppt seine einschränkenden Gedanken aktiv, werden alte Muster Stück für Stück aufgebrochen. 

Wie pustest man sich denn jetzt langfristig so richtig Konfetti ins Leben? 

Die beste Mischung für einen glücklichen Alltag sind gute und wertvolle Routinen gepaart mit neuen, spannenden Erlebnissen, die vielleicht außerhalb unserer Komfortzone liegen. Gewohnheiten bringen uns Sicherheit und Struktur, während Neues unsere Persönlichkeit wachsen lässt und unseren Denkrahmen erweitert. Erinnerungen entstehen eben dann, wenn das Leben Kontraste hat. Manchmal muss man etwas kreativ werden, damit der Alltag nichts zum Einheitsbrei wird. 

Weitere Impulse und praktische Alltagsübungen um Vorsätze nachhaltig in den Alltag zu integrieren gibt es in dem Coaching Workbook „Konfettijahr 2023“. Erhältlich via Nachricht unter die.gluecks.werkstatt (Instagram). Die Spendenaktion läuft noch bis Januar 2023.

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Heftige Erdbeben erschüttern Teile der Türkei und Syriens
Aus aller Welt

Der Südosten der Türkei und Norden Syriens wurden von schweren Erdbeben erschüttert. Augenzeugen berichten von eingestürzten Gebäuden, Menschen sollen unter den Trümmern begraben liegen.

weiterlesen...
Mann stirbt bei Kollision mit Falschfahrer auf A94
Aus aller Welt

Ein Autofahrer fährt in falscher Richtung auf die A94 auf - und kracht in ein anderes Fahrzeug. Der 34 Jahre alte Fahrer des Wagens stirbt. Mehrere Menschen werden verletzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vorgezogenes Prinzentreffen in Füchtorf
Allgemein

Füchtorfer gratulieren ihrem neuen Prinzen

weiterlesen...
Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat
Allgemein

Polizei Warendorf informiert

weiterlesen...