28. August 2022 / Allgemein

Imposante Kaltblüter „tanzen“ zu Game of Thrones

Symphonie der Hengste begeistert das Publikum

Kaltblüter,Landgestüt,Hengste,Warendorf,Stadt Warendorf,NRW,Symphonie der Hengste,

Symphonie der Hengste

Imposante Kaltblüter „tanzen“ zu Game of Thrones

Symphonie der Hengste begeistert das Publikum

Warendorf. Imposante Schwergewichte, anspruchsvolle Lektionen, bekannte Film- und Musicalmelodien und kulinarische Genüsse waren die Zutaten für die Symphonie der Hengste, die am Wochenende im NRW-Landgestüt über die Bühne ging.

Längst hat sich die Veranstaltung im Landgestüt neben den traditionsreichen Hengstparaden als Höhepunkt etabliert. So waren am Freitagabend zur Premiere die überdachten Ränge auch bestens belegt. Unter dem Leitgedanken „A very british Night of Crime“ wurde der lauschige Abend mit der berühmten „20th Century Fox Fanfare“ eröffnet, bevor die Zweispänner zur Titelmelodie des Kinostreifens „Die Brücke am Kwai“ einliefen. Den musikalischen Part hatten dabei die Kölner Symphoniker inne, das Dirigat lag in bewährten Händen von Esther Hilsberg-Schaarmann. 

Unter der Leitung des Ersten Hauptsattelmeisters Torsten Kneupper wurde so das geneigte Publikum mit einem anspruchsvollen Showprogramm, dass eigens auf bekannte Filmmelodien wie „Fluch der Karibik“, „My fair Lady“ oder „Game of Thrones“ abgestimmt war, bestens unterhalten.

Die Zuschauer waren höchst zufrieden mit den Darbietungen der stolzen Hengste, den Kölner Symphonikern und dem „Drumherum“.  Anders lässt sich der donnernden Applaus auch wohl kaum erklären. Entsprechend zufrieden zeigte sich auch der gastronomische Veranstaltungspartner Markus Vedder. „Während der vergangenen beiden Jahre haben wir ja alle gelitten. Um so mehr freue ich mich, dass wir endlich wieder durchstarten können und das Programm gut bei den Besuchern ankommt.“ 

Hengste, Catering, Vip-Lounge in der festlich hergerichteten Stallgasse und spritzige Musik waren jedoch nicht die einzigen Erfolgsgaranten am Premierenabend. Lichtdesigner Max Brokbals unterstrich mit einer ausgezeichneten Lichtshow die Darbietungen auf dem Geläuf,  auf dem die Hengsten und Mitarbeiter des Landgestüts sportliche Höchstleistungen präsentierten. Ob die mit äußerster Präzision ausgeführte Kür im Quartett, wechselnde Figuren bei der feurigen Springquadrille oder bebende Erde bei der eindrucksvollen Kaltblutkoppel – immer wussten Roß und Reiter sich mit anmutigen Figuren perfekt in Szene zu setzen und die Zuschauer zu begeistern. Moderiert wurde der Abend übrigens von der Dirigentin Esther Hilsberg-Schaarmann höchst persönlich.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Sie sind nun außer Lebensgefahr.

weiterlesen...
US-Firma gelingt erste kommerzielle Mondlandung
Aus aller Welt

Missionen aus fünf Ländern haben es zum Mond geschafft, die USA haben sogar Menschen auf den Erdtrabanten gebracht - aber eine kommerzielle Landung ist erst jetzt geglückt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vitusshop und Postfiliale eröffnen am 02. Mai
Allgemein

Nachfolgelösung für die Postfiliale in Everswinkel gefunden

weiterlesen...
Nach dem zweiten Unfall war die Fahrt vorbei!
Allgemein

Zwei Unfälle und Alkohol am Steuer, das ist kaum noch zu toppen

weiterlesen...